►   zur Desktop-Version   ►

«SEAL Team» und «S.W.A.T.»: Erfolgreiche Action vor dem Feiertag

Als einzige Sender setzte CBS vor dem Thanksgiving-Feiertag durchgängig auf neues Programm. Die beiden Action-Serien profitierten davon am meisten.

US-Quotenübersicht

  • CBS: 5,83 Mio. (4%)
  • ABC: 3,67 Mio. (4%)
  • NBC: 3,61 Mio. (4%)
  • FOX: 2,07 Mio. (3%)
  • The CW: 0,83 Mio. (1%)
Durchschnittswerte der Primetime: ab 2 J. (18-49)
Passend zum großen Thanksgiving-Feiertag in den USA zeigte ABC ein passendes Spezial-Programm und erntete damit gute Werte. Für «A Charlie Brown Thanksgiving» schalteten 5,52 Millionen US-Amerikaner den Fernseher ein. In der Zielgruppe kam das Network auf gute sechs Prozent. Auf die Comic-Sendung folgte eine Doppelfolge «Modern Family», allerdings handelte es sich hierbei um Wiederholungen. Dadurch sank der Marktanteil auf drei Prozentpunkte. Zum Abschluss des Abends gab es nochmals altes Programm, «Stumptown» erzielte zwei Prozent bei den Jüngeren.

Der einzige Sender, der den kompletten Abend über frische Ware zeigte, war CBS. Der Sender mit dem Auge startete mit «Survivor» in den Abend. Das Reality-Format verbuchte 6,47 Millionen Zuschauer und solide sechs Prozent Zielgruppenanteil. Die Reichweite büßte im Vergleich zur Vorwoche nur leicht ein. Aufgrund der nahezu nicht vorhandenen Konkurrenz konnte «SEAL Team» im Anschluss das beste Ergebnis seit Januar dieses Jahres verzeichnen. Die Action-Serie ergatterte ein Publikum von 5,81 Millionen Zusehern. Auch in der Zielgruppe bedeutete dies ein Anstieg um einen Punkt auf vier Prozentpunkte. «S.W.A.T.» stand dem Vorlauf in nichts nach und behielt noch 5,21 Millionen Action-Fans bei sich. Auch entsprach dem besten Ergebnis der laufenden Staffel. Die Einschaltquote verblieb bei vier Prozent.

NBC setzte seinen Zuschauern eine neue Ausgabe «Ellen’s Game of Games» vor, die erste seit dem 2. April. Damals verfolgten 5,26 Millionen Fans die Sendung. Diesmal sah die Welt allerdings ganz anders aus, denn nur 4,01 Millionen interessierten sich für die Spiele-Show. Bei den 18- bis 49-Jährigen sorgte dies ebenfalls für einen Abfall, es standen vier Prozent zu Buche. Im weiteren Verlauf des Abends gab es dann noch eine alte Folge «Saturday Night Live» zu sehen. Die Sketch-Show ließ den Wert bei den Klassisch-Umworbenen auf fünf Prozentpunkte steigen. Insgesamt blieben noch 3,41 Millionen dran.

FOX zeigte nur um 21 Uhr Neuware in Form von «Almost Family». Die Drama-Serie krankt allerdings weiter, denn diesmal rutschte sie erstmals auf zwei Prozent Marktanteil ab. Insgesamt verfolgten nur 1,37 Millionen Zuschauer die Sendung, beides Negativrekorde. Zuvor lief ein Re-Run von «The Masked Singer», der auf drei Prozent bei den Werberelevanten kam. The CW legte den kompletten Abend eine Pause ein und versendete die Wiederholung von «IHeartRadio Music Festival Night 1». Der Marktanteil lag bei für das kleinere Network üblichen einem Prozentpunkt.
28.11.2019 18:59 Uhr Kurz-URL: qmde.de/114032
Veit-Luca Roth

super
schade


Artikel teilen


Tags

A Charlie Brown Thanksgiving Modern Family Stumptown Survivor SEAL Team S.W.A.T. Ellen’s Game of Games Saturday Night Live Almost Family The Masked Singer IHeartRadio Music Festival Night 1

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis