►   zur Desktop-Version   ►

«The InBetween» ist nach einer Staffel Geschichte

Die Serie über eine Frau, die mit Toten kommunizieren kann, ist bereits nach einem Sommer vorbei.

Der TV-Sender NBC hat seine Sommer-Serie «The InBetween» nach nur einer Staffel und zehn Folgen abgesetzt. Wie das Brachenblatt „Variety“ berichtet, geht es nach der ersten Runde nicht weiter. Die Serie, die zwischen Mai und August diesen Jahres ausgestrahlt wurde, hatte Harriet Dyer als Hauptdarstellerin. Dyer verkörperte Cassie, eine Frau, die in der Lage ist, Visionen der Vergangenheit und Zukunft zu sehen und mit den Toten zu kommunizieren. Sie nutzte ihre Gabe, um ihrem Vater, der Detective war, zu helfen.

«The InBetween» erreichte mit seinen zehn Abenteuern ein Publikum von 2,6 Millionen Zuschauer (Live + Same Day) und reiht sich in eine lange Liste von Flops ein. Schon Serien wie «Abby’s», «I Feel Bad» und «The Village» wurden in der vergangenen Season abgesetzt. In diesem TV-Jahr hat sich NBC entschieden, keine weiteren Episoden von «Bluff City Law» zu bestellen und kickte die Sitcom «Sunnyside» nach nur vier Episoden aus dem Programm.

Justin Cornwell, Anne-Marie Johnson, Cindy Luna, Chad James Buchanan und Paul Blackthorne spielten ebenfalls bei «The InBetween» mit. Die Serie wurde von Moria Kirland kreaiert, die neben David Heyman, Nancy Cotton und Matthew Gross auch als ausführende Produzentin beteiligt war. Die Serie wurde von Universal Television, NBCU International Television Studio und Heyday Television produziert.
04.11.2019 09:14 Uhr Kurz-URL: qmde.de/113369
Fabian Riedner

super
schade


Artikel teilen


Tags

The InBetween Abby’s I Feel Bad The Village Bluff City Law Sunnyside

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter