►   zur Desktop-Version   ►

«Sturm der Liebe» punktet, «Verrückt nach Fluss» schippert vor sich hin

Die Daily «Sturm der Liebe» findet bei Jung und Alt Zuspruch, die Dokusoap «Verrückt nach Fluss» hingegen ist weiterhin kein Erfolg.

Am Montagnachmittag erreichte «Sturm der Liebe» 1,75 Millionen Menschen und bescherte somit dem Ersten sehr tolle 15,6 Prozent Marktanteil. Doch nicht nur beim Gesamtpublikum erfreut sich die Daily großer Beliebtheit: Ab 15.10 Uhr kam eine Reichweite von 0,26 Millionen 14- bis 49-jährigen Interessenten zusammen, damit wurden sehr starke 10,4 Prozent ermittelt. Im Anschluss gingen dem öffentlich-rechtlichen Sender zahlreiche Zuschauerinnen und Zuschauer verloren.

Die «Tagesthemen» schlossen ab 16 Uhr mit 0,94 Millionen Wissbegierigen an, darunter befanden sich gerade einmal etwa 90.000 14- bis 49-Jährige. Somit musste sich Das Erste mit mauen 8,7 Prozent insgesamt sowie mit miesen 3,4 Prozent Marktanteil in der jungen Altersgruppe begnügen. Ab 16.10 Uhr folgte dann «Verrückt nach Fluss».

Die Dokusoap kam beim Gesamtpublikum auf 1,03 Millionen Interessenten, das resultierte in maue 8,5 Prozent Marktanteil. 0,12 Millionen Jüngere führten «Verrückt nach Fluss» indes zu mauen 4,3 Prozent Marktanteil. Eine weitere «Tagesschau» folgte ab 17 Uhr mit guten 11,7 Prozent Marktanteil bei allen und mit ebenfalls guten 6,7 Prozent bei den Jüngeren.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
29.10.2019 09:18 Uhr Kurz-URL: qmde.de/113259
Sidney Schering

super
schade

100 %
0 %

Artikel teilen


Tags

Tagesthemen Verrückt nach Fluss Tagesschau Sturm der Liebe

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter