►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Mittwoch, 25. September 2019

Wie schlugen sich die US-Serien bei ProSieben und VOX? «Da kommst Du nie drauf!»: Wie viele Zuschauer interessierten sich für das ZDF-Quiz? Das alles und mehr im Primetime-Check...

Das ZDF war am Mittwochabend mit dem «heute journal» Marktführer in der Primetime. 3,90 Millionen Zuschauer schalteten ein, der Marktanteil lag bei guten 15,5 Prozent. Mit 0,73 Millionen 14- bis 49-Jährigen und 9,4 Prozent machte das ZDF auch bei den Jungen eine gute Figur. Zuvor sorgte «Da kommst Du nie drauf!» schon für 0,68 Millionen junge Zuschauer und 7,8 Prozent. Insgesamt sicherte sich das Quiz mit 3,61 Millionen Zuschauern solide 12,7 Prozent Marktanteil. Das «auslandsjournal» fuhr 2,36 Millionen Zuschauer ein. Beim Gesamtpublikum generierte die Sendung 11,5 Prozent, beim jungen Publikum sehr gute 7,0 Prozent Sehbeteiligung. Zu später Stunde blieben nur noch 1,38 Millionen Interessierte für «Weiterbildung ohne Sinn». Die Dokumentation fiel auf 8,5 Prozent Gesamtmarktanteil und 4,9 Prozent beim jungen Publikum.

«Nachts baden» bescherte dem Ersten 3,69 Millionen Zuschauer, ehe «Plusminus» auf 2,30 Millionen Zuschauer kam. Zunächst fuhr die blaue Eins 13,0 Prozent Marktanteil ein, danach kam man auf 9,2 Prozent. Beim jungen Publikum sicherte man sich 6,4 und 4,6 Prozent. Die «Tagesthemen» erzielten 6,6 Prozent. Bei allen Zuschauern wurden 1,81 Millionen Interessierte ermittelt und der Gesamtmarktanteil belief sich auf 8,8 Prozent. Für den Talk bei «Maischberger» versammelten sich 1,20 Millionen Zuschauer. Die Sehbeteiligung trudelte bei überschaubaren 8,7 Prozent ein.

Mit «Die 25: Tragisch oder Wunderbar?» lockte RTL 2,14 Millionen Zuschauer vor die TV-Geräte. Mit 0,96 Millionen Umworbenen setzte sich die RTL-Sendung zu Beginn der Primetime an die Spitze bei den 14- bis 49-Jährigen. Der Zielgruppen-Marktanteil lag bei soliden 11,4 Prozent. Mit «Stern TV» verbesserte sich der Sender auf 12,7 Prozent. Insgesamt 0,63 Millionen werberelevante Zuschauer blieben dran. Mit «Plötzlich arm, plötzlich reich – Das Tauschexperiment» und acht Prozent Sehbeteiligung in der Zielgruppe lag Sat.1 genau im Soll. 0,66 Millionen Klassisch-Umworbene verfolgten die über zweistündige Sendung, die von der «Sat.1 Reportage» abgelöst wurde. Für diese waren noch 0,37 Millionen junge Menschen dabei. In der Zielgruppe standen 6,7 Prozent auf der Uhr.

Die zweite «9-1-1»-Staffel tat sich bei ProSieben erneut etwas schwer. 0,73 und 0,66 Millionen junge Zuschauer verfolgten die neuen Folgen. Ausbaufähige 8,4 und 8,1 Prozent Marktanteil wurden dabei erzielt. Danach holte «Atlanta Medical» noch 6,6 Prozent. «The Good Doctor» versammelte bei VOX 0,51 sowie 0,56 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren vor den TV-Geräten. Für VOX wurden leicht unterdurchschnittliche 5,9 und 6,8 Prozent Marktanteil erzielt. Ab 22.10 Uhr holte die fünfte Folge der vierten «Chicago Med»-Staffel nur noch maue 3,7 Prozent Marktanteil bei 0,23 Millionen Klassisch-Umworbenen.

Deutlich besser verlief der Abend für RTL II: Eine Doppelfolge von «Die Wollnys – Eine schrecklich große Familie» lockte 0,73 sowie 0,69 Millionen junge Zuseher an.In der Zielgruppe generierte die Sendung ausgezeichnete 8,5 und 8,3 Prozent. Danach unterhielt «Love Island» zu später Stunde noch 0,57 Millionen Zuschauer und sicherte überragende 10,1 Prozent bei den Jungen. Bei kabel eins sorgte «Full Metal Jacket» für 0,47 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren. Der Marktanteil lag bei guten 5,9 Prozent.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
26.09.2019 09:06 Uhr Kurz-URL: qmde.de/112470
Niklas Spitz

super
schade


Artikel teilen


Tags

heute journal Da kommst Du nie drauf! auslandsjournal Weiterbildung ohne Sinn Nachts baden Plusminus Tagesthemen Maischberger Die 25: Tragisch oder Wunderbar? Stern TV Sat.1 Reportage 9-1-1 Atlanta Medical The Good Doctor Chicago Med Love Island Full

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis