►   zur Desktop-Version   ►

«Inspector Barnaby» spielt bei den Großen mit

Während «Inspector Barnaby» ZDFneo froh machte, liefen die Serien bei ProSieben Maxx ernüchternd.

Am Montagabend befand sich ZDFneo mal wieder auf Augenhöhe mit mehreren Vollprogrammen: Ab 20.15 Uhr zeigte der öffentlich-rechtliche Digitalsender «Inspector Barnaby», was 2,15 Millionen Menschen anlockte. Das mündete in 7,2 Prozent Marktanteil insgesamt. Auf dem 20.15-Uhr-Slot liefen nur Das Erste, ZDF und RTL erfolgreicher als ZDFneo, alle anderen Vollprogramme mussten sich hinter dem kleinen Sender einordnen.

Ab 21.45 Uhr lief es für «Inspector Barnaby» ebenfalls sehr erfolgreich: Die zweite Ausgabe des Abends schloss mit 1,83 Millionen Fernsehenden ab drei Jahren an, somit wurden 8,7 Prozent Marktanteil eingefahren. Unterm Strich generierte ZDFneo einen Tagesmarktanteil von 4,8 Prozent beim Gesamtpublikum, damit überholte der Sender VOX (4,6%), ProSieben (4,5%), kabel eins (3,5%) und RTL II (2,5%).

ProSieben Maxx setzte zur Primetime auf Comic- und Action-Mystery-Stoff – und fand kaum Anklang. «The Flash» spurtete ab 20.15 Uhr zu 0,14 Millionen Serienfans, «Supernatural» folgte mit rund 70.000 Interessenten, ehe «Gotham» auf etwa 90.000 Fernsehende kletterte. Bei den Umworbenen standen magere 0,9, miese 0,3 und ernüchternde 0,8 Prozent Marktanteil auf dem Zettel.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
24.09.2019 09:17 Uhr Kurz-URL: qmde.de/112402
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

The Flash Supernatural Gotham Inspector Barnaby

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter