►   zur Desktop-Version   ►

«Die Rosenheim-Cops» fesseln auch Jüngere

Selbstredend punktete am Donnerstagnachmittag zudem «Bares für Rares» bei Jung und Alt.

Das Klischee der gemütlichen Schmunzelkrimis, die jüngere Fernsehende effektiv verscheuchen, ist im Fall des ZDF-Dauerrenners «Die Rosenheim-Cops» völlig fern der Fernsehrealität: 0,18 Millionen 14- bis 49-Jährige bescherten dem Format am Donnerstag zum Beispiel tolle 7,3 Prozent Marktanteil. Dessen ungeachtet: «Die Rosenheim-Cops» sind beim Gesamtpublikum selbstredend noch beliebter. Ab 16.15 Uhr kamen 2,27 Millionen Interessenten zusammen, das brachte dem Mainzer Sender großartige 23,1 Prozent ein.

Ab 18.05 Uhr dagegen erreichte «SOKO Stuttgart» 3,08 Millionen Krimifans, das glich einer Sehbeteiligung in der Höhe von sehr tollen 18,5 Prozent. Beim jüngeren Publikum wiederum wurden 0,16 Millionen Interessenten gemessen. Das entsprach mauen 3,9 Prozent Marktanteil.

Am Nachmittag indes holte «Bares für Rares» 2,26 Millionen Trödelfreunde zum öffentlich-rechtlichen Kanal mit den Mainzelmännchen. Ab 15.05 Uhr führte diese Reichweite zu 22,9 Prozent Marktanteil. 0,17 Millionen 14- bis 49-Jährige brachten «Bares für Rares» unterdessen tolle 7,6 Prozent Marktanteil ein.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
20.09.2019 09:30 Uhr Kurz-URL: qmde.de/112330
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

SOKO Stuttgart Bares für Rares Die Rosenheim-Cops

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis