►   zur Desktop-Version   ►

Lukes «Greatnightshow» überzeugt zum Start

Die erste Folge brachte es am Freitagabend mit Leichtigkeit auf einen zweistelligen Marktanteil und lag nicht allzu weit hinter Marktführer RTL. «Nächste Ausfahrt Liebe» verabschiedete sich hingegen schwach aus dem Vorabend.

Für mich ist es absolut unglaublich, was nach dem Auftritt alles passiert ist. Da möchte ich mich auch an dieser Stelle bei den Kollegen vom ZDF und den berichtenden Medien bedanken. Danke, dass sie unsere kleine süße Nummer, die eine tolle Auflösung erfahren wird, so großgemacht haben! Auch wenn das gar nicht unser Ziel war: PR-technisch ist es perfekt für uns gelaufen.“

Luke Mockridge über die Diskussionen zu seinem «Fernsehgarten»-Auftritt
Luke Mockridge ist zurück in der Primetime von Sat.1. Am Freitagabend startete «LUKE! Die Greatnightshow», in der Luke seine Zuschauer unter anderem über die Hintergründe seines umstrittenen Auftritts im «ZDF-Fernsehgarten» aufklärte. Der kleine Eklat, zu dem es letztendlich kam, war vergangenen Monat derart heiß diskutiert worden, dass er zum Auftakt der Show womöglich den einen oder anderen zusätzlichen Zuschauer anspülte. Genau genommen sahen die knapp zweieinhalbstündige «Greatnightshow» zur Premiere 1,39 Millionen Menschen, was für Sat.1 zu leicht unterdurchschnittlichen 5,6 Prozent bei allen führte. Sehr erfolgreich verlief der Einstand der Show dafür beim jungen Publikum, hier zählte die Primetime-Produktion gute 12,8 Prozent.

Mit 0,93 Millionen Zuschauern im werberelevanten Alter musste sich Sat.1 damit lediglich «Ninja Warrior Germany» bei RTL geschlagen geben und landete auf einem guten zweiten Platz im Primetime-Ranking. Ein neues Format mit Faisal Kawusi musste im Anschluss an die Luke-Show allerdings viele Zuschauer einbüßen. «Das Quiz, für das Jörg Pilawa keine Zeit mehr hatte», zum Auftakt skurrilerweise aber Pilawa selbst als Gast empfing, interessierte am späteren Abend noch 0,84 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Mit 8,8 Prozent der Jüngeren lief die einstündige Kawusi-Show zwar eindeutig über Senderschnitt, hätte aus dem Vorlauf aber auch mehr machen können. Die Sehbeteiligung bei den 14- bis 49-Jährigen verringerte sich spürbar auf 0,52 Millionen.

Am Vorabend des Bällchensenders lief an diesem Freitag unterdessen zum vorerst letzten Mal «Nächste Ausfahrt Liebe». Das chronisch schwache 18-Uhr-Format, das ab Montag der «Ruhrpottwache» weichen muss (wir berichteten), holte zum Schluss zwar keinen neuen Minusrekord, zeigte sich mit 2,8 Prozent in der Zielgruppe bei 0,41 Millionen Zuschauern aber alles andere als erfolgreich. Etwas freundlichere Quoten holte gegen 17.30 Uhr «Ungelogen - das ehrlichste Gespräch deines Lebens», das immerhin 0,65 Millionen Zuschauer und 6,5 Prozent in der Zielgruppe generierte. Doch auch das ist Sat.1 zu wenig, und deshalb wird die Sendung ab nächster Woche auch durch «Klinik am Südring» ersetzt.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
14.09.2019 09:21 Uhr Kurz-URL: qmde.de/112175
David Grzeschik

super
schade

15 %
85 %

Artikel teilen


Tags

Luke! Die Greatnightshow Nächste Ausfahrt Liebe ZDF-Fernsehgarten Ninja Warrior Germany Ruhrpottwache Klinik am Südring Greatnightshow LUKE! Die Greatnightshow

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis