►   zur Desktop-Version   ►

Überraschung: Die Niederlande haben bereits Disney+

Unsere westlichen Nachbarn haben den neuen Streamingdienst Disney+ zuerst bekommen – und das sogar gratis.

Noch vor den Niederlanden ...

... bekam das Vereinigte Königreich seinen eigenen Disney-Streamingdienst: DisneyLife, eine Art Testballon für Disney+, der nach dem Start in Großbritannien auch in einigen, wenigen anderen Ländern gestartet wurde.
Die Niederlande dienen der Walt Disney Company bei einem großen Hoffnungsträger als Testgebiet: Unsere westlichen Nachbarn haben bereits den Streamingdienst Disney+, den Disney-CEO Bob Iger als die wichtigste Unternehmung seiner Zeit an der Spitze des Mäusekonzerns bezeichnete. Die Niederlande haben eine Beta-Version von Disney+ erhalten, die ausschließlich Archivware Disneys beinhaltet – auf die diversen Disney+-Exklusivtitel, die der Konzern bereits angekündigt hat, müssen auch die Film- und Serienfans aus den Niederlanden warten. Dafür ist der Beta-Test gratis. Pünktlich zum offiziellen US- und NL-Launch von Disney+ am 12. November wird die Beta-Version offline genommen und der Gratiszugang beendet.

Durch die niederländische Beta-Version lassen sich neue Erkenntnisse über Disney+ gewinnen, da sie Optionen und Inhalte aufweist, die von Disney bislang nicht kommuniziert wurden. So weisen zahlreiche Filme auf Disney+ auch Bonusmaterial wie Making ofs, Pannen vom Dreh, Deleted Scenes und Trailer auf – das Bereitstellen von Extras auf Streamingportalen ist ein oft geäußerter Wunsch von Filmfans, der bislang nur sehr sporadisch erhört wird. Was Disney bislang ebenfalls nicht beworben hat: Disney+ bietet neben den Marvel-Produktionen aus der Zeit seit Disneys Aufkauf des Comic-Giganten auch ältere Marvel-Trickserien aus den 70ern bis 90ern an.

Zusätzlich zu den von Disney bereits angepriesenen Optionen, sich die Disney+-Inhalte nach Themen oder Studios sortieren zu lassen, gibt es außerdem eine "Disney Through the Decades"-Kategorie, die eine nach Jahrzehnten gestaffelte Zeitreise durch den Katalog des Disney-Konzerns gestattet. Disney-Nostalgiker dürften sich darüber freuen, dass die niederländische Beta-Version zudem bestätigt, dass diverse Kurzfilme aus dem Disney-Archiv auf der Plattform verfügbar sind. Eine weitere neue Erkenntnis: Die bereits angepriesenen Downloads fürs Offline-Anschauen werden in drei Qualitätsstufen ermöglicht. Abhängig von den eigenen Speichermöglichkeiten wirbt Disney+ mit rund acht Stunden an Download-Content, wählt man ausschließlich die höchste Qualitätsstufe, und mit rund 51 Stunden, lädt man Serien und Filme allein auf der niedrigsten Stufe herunter.
12.09.2019 10:08 Uhr Kurz-URL: qmde.de/112122
Sidney Schering

super
schade

85 %
15 %

Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Disney Marvel

Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Blue7
12.09.2019 10:21 Uhr 1
Disney+ legt noch immer eins drauf. Günstige Streaminganbieter mit höchster Qualitätsstufe und jetzt auch noch alter Kram. Top
Alle Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis