►   zur Desktop-Version   ►

Netflix sichert sich schräge Dystopie mit «Pans Labyrinth»-Darsteller

Der Film «The Platform» feierte erst kürzlich seine Weltpremiere im Rahmen der 'Midnight Madness'-Sektion des Toronto Film Festivals.

Der Video-on-Demand-Anbieter Netflix hat sich die Rechte für einen ungewöhnlichen, spanischsprachigen Sci-Fi-Thriller geschnappt: Wie der US-Branchenblog 'Deadline Hollywood' vermeldet, erwarb Netflix die weltweiten Lizenzen für «The Platform» (Originaltitel: «El Hoyo»), mit Ausnahme einzelner Märkte im asiatischen Sektor. «The Platform» feierte am Freitag, den 6. September, auf dem Toronto Film Festival seine Weltpremiere, wo diese schräge Dystopie im Rahmen des Festival-Fensters 'Midnight Madness' aufgeführt wurde.

In «The Platform» geht es um einen Mann, der sich in einer nahen, doch finsteren Zukunft freiwillig einkerkern lässt, weil ihm versprochen wird, dass er nach seiner Freilassung die Sozialleiter leichter hochklettern kann. Doch während seiner Gefangenschaft wird der Mann derart radikalisiert, dass er gewillt ist, alles zu riskieren, "um eine Fahrt ohne Rückkehr in einem teuflischen Speiseaufzug zu unternehmen, damit er eine Panna Cotta beschützen kann".

Zum Cast gehören unter anderem «Pans Labyrinth»-Darsteller Ivan Massague, Antonia San Juan, Zorion Eguileor, Emilio Buale und Alexandra Massangkay. Das Drehbuch stammt von David Desola und Pedro Rivero. Regie führte Galder Gaztelu-Urrutia, einer der Produzenten des Kammerspiel-Thrillers «The Glass Coffin» über eine Schauspielerin, die in einer Limousine gefoltert wird.
11.09.2019 09:31 Uhr Kurz-URL: qmde.de/112076
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Netflix El Hoyo Pans Labyrinth The Glass Coffin The Platform

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis