►   zur Desktop-Version   ►

«Corporate» startet mit schwachen Quoten in die 2. Runde

Den Senderschnitt haben die neuen Folgen «Corporate» vorerst nicht übersprungen, trotzdem lief es besser als zum Start von Staffel eins für die Comedy-Central-Serie.

Ebenfalls lesenswert ...

10 Facts about «Corporate»
Comedy Central hat am Freitag die zweite Staffel seiner Büro-Comedy «Corporate» gestartet, allzu viele Zuschauer haben das allerdings nicht mitbekommen: Mit der ersten Free-TV-Premiere gegen 23.30 Uhr wurde nicht einmal die Ein-Prozent-Hürde übersprungen, die Zielgruppen-Quote lag stattdessen bei mauen 0,9 Prozent. Im Schnitt verzeichnete der Viacom-Spartenkanal im August aber 1,3 Prozent. Insgesamt sahen 80.000 Menschen zu.

Die zweite Episode musste mit nur noch 70.000 Zusehern ab drei Jahren auskommen, der Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe stieg dafür auf runde ein Prozent. Ein Erfolg war die Serie damit zwar immer noch nicht, es ging aber zumindest schonmal in die richtige Richtung.

Zudem lief es deutlich besser als für den Einstand der ersten Staffel Anfang 2019, damals betrugen die Marktanteile bei den Umworbenen nämlich sogar bloß 0,4 sowie 0,7 Prozent am späten Freitagabend.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
07.09.2019 08:40 Uhr Kurz-URL: qmde.de/111998
Daniel Sallhoff

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Corporate

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis