►   zur Desktop-Version   ►

Kein Erfolg: U21-Fußball bleibt bei Maxx weit hinter Nitro zurück

«ran Fußball» erntete nur enttäuschende Quoten. Weitaus beliebter waren zur gleichen Zeit alte US-Sitcoms beim Männersender Nitro.

Das war kein Einstand nach Maß: Die neue Fußballsaison hat gerade ihren ersten „International Break“ und in diesem spielen auch die U-Teams des Deutschen Fußball Bundes. Am Donnerstag ab 18.15 Uhr hieß der Gegner der deutschen U21 Griechenland. Doch die von Uwe Morawe kommentierte Begegnung bescherte dem Sender ProSiebenMaxx unterdurchschnittliche Quoten. Durchgang eins kam auf 1,0 Prozent Marktanteil bei den Jungen, die zweite Halbzeit nur auf 1,2 Prozent. Das runde Leder führte 0,24 und 0,30 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme.

Weitaus populärer war da schon der Vorabend des ebenfalls die Männer im Fokus habenden Senders Nitro. «M.A.S.H.» generierte zwischen 17.35 und 18.25 Uhr mit zwei Episoden etwa jeweils 4,7 Prozent Marktanteil in der klassischen Zielgruppe und somit mehr als das doppelte des eigenen Senderschnitts. 0,40 sowie 0,43 Millionen Bundesbürger sahen zu.

«Ein Käfig voller Helden», ebenfalls mit einer Doppelfolge zu sehen gewesen, kam ab kurz vor halb sieben Uhr abends dann noch auf vier und dreieinhalb Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. 0,46 und 0,43 Millionen Menschen schalteten ein.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
06.09.2019 08:48 Uhr Kurz-URL: qmde.de/111971
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

M.A.S.H. Ein Käfig voller Helden

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis