►   zur Desktop-Version   ►

Beliebte Streaming-Titel: «13 Reasons Why» führt das Feld weiter an

In dieser Woche legte die Teenie-Serie nochmals massiv zu; und holte eines der besten Ergebnisse seit Beginn der Messung durch Goldmedia.

Zur Arbeit von Goldmedia

Goldmedia erfasst seit Januar 2017 die Zuschauerzahlen von Pay-VoD-Angeboten in Deutschland. Methodisch fußt die Erhebung auf einer rollierenden Onlinebefragung mit bis zu 80.000 Befragten im Jahr. Goldmedia kooperiert dazu mit dem Panelprovider Respondi. Mit den VoD-Ratings existiert erstmals ein Analysetool über Zuschauerzahlen kostenpflichtiger VoD-Angebote in Deutschland.
Diese Zahlen sind mehr als blendend: Nach vergangene Woche schon herausragenden rund 9,1 Millionen Brutto-Reichweite, legte die Netflix-Teen-Serie «13 Reasons Why» (hierzulande auch als «Tote Mädchen lügen nicht» bekannt, diesmal noch weiter zu. Sie erreichte zudem eines der besten Wochen-Ergebnisse seitdem das Marktforschungs-Institut Goldmedia Streaming-Zugriffe via Umfrage ermittelt. Laut den Marktforschern kam die US-Serie in den zurückliegenden sieben Tagen auf eine Brutto-Reichweite in Höhe von 11,7 Millionen. Weiterhin und ebenfalls stark unterwegs ist «Money Heist», das hierzulande den Namen «Das Haus des Geldes» bekommen hat. Die Serie rund um den Überfall der spanischen Notenbank, die im Juli beim Streaming-Dienst in die dritte Staffel ging (eine vierte Staffel kommt im nächsten Jahr) holte 7,15 Millionen Brutto-Reichweite. Die Serie zählt international ebenfalls zu den absoluten Netflix-Hits. Der Streaming-Dienst selbst gab unlängst bekannt, dass sie die meistgesehene nicht-englischsprachige Netflix-Original-Produktion ist.

Das machen auch die Goldmedia-Zahlen deutlich. Mit «Orange is the New Black» (Platz 4, 3,90 Millionen Brutto-Reichweite) kam eine Knast-Saga, die Netflix schon seit vielen Jahren im Line-Up hat, wieder auf ein sehr gutes Ergebnis. Dazwischen und somit auf Platz drei schob sich nur der Sitcom-Klassiker «The Big Bang Theory» mit einer Brutto-Reichweite von knapp viereinhalb Millionen.

Ebenfalls unter den populärsten Formaten ist die ungewöhnliche Crime-Serie «Mindhunter», von der es inzwischen zwei Staffeln gibt. Sie belegt aktuell den sechsten Platz und kommt auf eine Brutto-Reichweite in Höhe von 2,77 Millionen. Mit jeweils rund 2,2 Millionen folgen bekannte Serientitel wie «Suits», «Friends», «How I Met Yout Mother» und «Pretty Little Liars».
06.09.2019 09:09 Uhr Kurz-URL: qmde.de/111969
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

13 Reasons Why Money Heist Orange is the New Black The Big Bang Theory Mindhunter Tote Mädchen lügen nicht Das Haus des Geldes Suits Friends How I Met Yout Mother Pretty Little Liars

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis