►   zur Desktop-Version   ►

«Peaky Blinders»: Im Oktober bei Netflix und arte

Sowohl bei Netflix als auch bei arte kann die fünfte Staffel als Marathon verfolgt werden. Erneut schrieb der Co-Erfinder von «Wer wird Millionär?» die Drehbücher.

Das Format «Peaky Blinders» hat eine bewegte Vergangenheit hinter sich. Die ersten zwei Staffeln wurden noch bei Sky Atlantic als Deutschlandpremiere gezeigt, danach übernahm arte für eine Runde diese Aufgabe. Schon bei der vierten Staffel, die ab dem 29. Dezember 2017 zur Verfügung stand, übernahm Netflix die Pay-TV-Premiere, arte startete kurz darauf die Free-TV-Ausstrahlung.

Ab Freitag, den 4. Oktober 2019, kann die fünfte Staffel bei Netflix verfolgt werden. Die sechs neuen Episoden werden an zwei Donnerstagen kurz darauf ausgestrahlt. Der deutsch-französische Kultursender strahlt das Format am 24. und 31. Oktober ab 21.00 Uhr aus. Es werden jeweils drei Episoden aufgeführt. Die fünfte Runde wird aktuell in Großbritannien ausgestrahlt. Die ersten drei Episoden erzielten im linearen Fernsehen über sechs Millionen Zuschauer.

Die fünfte Runde der Serie befasst sich erneut mit der mafiösen Familien-Bande der Shelbys im Birmingham der 1920er Jahre. Der Wall-Street-Börsenkrach von 1929 lässt das Guthaben der Familie massiv schrumpfen, sodass Tommy Shelby die Geschäfte wieder leiten muss. Zudem arbeitet er an seiner politischen Karriere. Die Serie wurde kreiert und geschrieben von Steven Knight, der auch hinter «Taboo» steckt. Zudem gehörte Knight zu den Erfindern von «Wer wird Millionär?».
04.09.2019 11:01 Uhr Kurz-URL: qmde.de/111915
Fabian Riedner

super
schade


Artikel teilen


Tags

Peaky Blinders Taboo Wer wird Millionär?

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter