►   zur Desktop-Version   ►

«Grill den Henssler»: Pocher, Steves, Chaos und Quoten-Aufwind

Das zweite «Grill den Henssler»-Sommerspecial des Jahres legt im Vergleich zur Vorwoche zu.

Unser Interview mit Steffen Henssler

"Ich glaube, dass Angela Merkel 'nen guten Flachs hat", sagte Steffen Henssler vor zwei Jahren im Interview mit Quotenmeter.de - wenige Wochen bevor sein Wechsel zu ProSieben bekannt wurde. Lesen Sie hier noch einmal unser Gespräch mit dem TV-Koch aus dem Jahr 2017.
Am Sonntagabend ging es im VOX-Programm turbulent zu: Im jüngsten «Grill den Henssler»-Sommerspecial traten Jan Köppen, Oliver Pocher, sowie Wolfgang Bosbach und dessen Tochter Caroline Bosbach gegen den selbstbewussten Spitzenkoch Steffen Henssler an. Wo Pocher ist, ist natürlich auch hibbeliger Humor angesagt: Der Komiker nahm Standard-Interviewaussagen auf die Schippe, zerdepperte bei einem Aktionsspiel einen Lolli, weil er sich unfair behandelt fühlte, und quatschte Henssler in eine Wette. Henssler wiederum holte sich beim Hauptgang zur Unterstützung seinen «Grill den Henssler»-Dauerrivalen Detlef Steves auf die Bühne.

Den Einschaltquoten tat dieses kontrollierte Chaos gut – zumindest im Vergleich zur Vorwoche: 0,66 Millionen Umworbene bedeuteten ab 20.15 Uhr tolle 9,1 Prozent Marktanteil, während das erste Sommerspecial dieses Jahres eine Woche zuvor auf sehr gute 8,5 Prozent kam. 1,49 Millionen Fernsehende ab drei Jahren sorgten insgesamt für ebenfalls tolle 6,4 Prozent, in der Vorwoche standen 5,6 Prozent auf dem Zettel. Im Vergleich zu den Sommerspecials 2017 muss sich «Grill den Henssler» diesen Sommer jedoch noch anstrengen – zwei von drei Ausgaben liefen besser als das Special diesen Sonntagabend.

Im Anschluss an «Grill den Henssler» ging es diesen Sonntag wie gewohnt mit «Prominent!» weiter. Unter anderem wurde der Fall Jeffrey Epstein behandelt. Dafür erwärmten sich 0,75 Millionen Wissbegierige, darunter befanden sich 0,32 Millionen Werberelevante. Die Marktanteile lagen somit ab 23.35 Uhr auf starke 7,4 Prozent insgesamt und 9,3 Prozent in der jungen Altersgruppe.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
26.08.2019 08:45 Uhr Kurz-URL: qmde.de/111699
Sidney Schering

super
schade

87 %
13 %

Artikel teilen


Tags

Schlag den Henssler Prominent! Grill den Henssler

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter