►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Dienstag, 13. August 2019

Wie lief es am Dienstagabend für die Filme auf kabel eins? Wie kam «Galileo Big Pictures» bei ProSieben an?

Tagesmarktanteile der Vollprogramme

  • Ab drei Jahren: 53,9%
  • 14-49: 59,9%
Das Erste eröffnete seine Primetime mit «Um Himmels Willen», was 3,39 Millionen Menschen erreichte. Das glich sehr guten 12,3 Prozent Marktanteil. Danach folgte «In aller Freundschaft» mit 4,17 Millionen und tollen 14,7 Prozent. Bei den Jüngeren holten die Serien mäßige 5,3 und gute 7,1 Prozent Marktanteil. Ab 21.45 Uhr kam «Fakt» auf mäßige 9,2 Prozent bei allen und auf magere 3,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Die «Tagesthemen» schlossen mit 10,0 und 7,5 Prozent an, «Eye in the Sky – In letzter Sekunde» beendete den Abend mit 9,6 und 7,0 Prozent. RTL hielt um 20.15 Uhr mit «Das Sommerhaus der Stars» dagegen. 3,14 Millionen Menschen sahen sich die Reality an, darunter 1,75 Millionen Werberelevante. Das glich tollen 11,6 und famosen 22,5 Prozent. «Stars im Spiegel» stürzte danach auf 0,77 Millionen respektive 0,36 Millionen und auf magere 4,7 sowie 7,3 Prozent.

Das ZDF startete mit «Mit 80 Jahren um die Welt» in den Abend. 2,48 Millionen Neugierige glichen mauen 8,9 Prozent, 0,45 Millionen Jüngere sorgten jedoch immerhin für gute 5,7 Prozent. Das «heute-journal» brachte es ab 21.40 Uhr auf solide 13,3 und sehr gute 6,4 Prozent. «37 Grad» erreichte ab 22.15 Uhr 2,29 Millionen Wissbegierige. Die Sehbeteiligung lag bei mäßigen 10,9 Prozent insgesamt. Die Jüngeren waren erneut zu sehr guten 6,4 Prozent mit von der Partie. «Markus Lanz» beendete die Primetime mit 12,6 und starken 8,5 Prozent. Ein «MacGyver»-Doppel holte wiederum 1,48 und 1,59 Millionen Serienfans zu Sat.1. Aus der Altersgruppe der Umworbenen schalteten gute 8,6 und sehr gute 8,8 Prozent rein. Ab 22.15 Uhr schoss «Promi Big Brother» auf 1,75 Millionen Neugierige, darunter befanden sich 0,78 Millionen Werberelevante. Sehr starke 10,7 und großartige 15,4 Prozent Marktanteil wurden notiert.

kabel eins fesselte ab 20.15 Uhr mit «Das Haus am See» 0,95 Millionen Filmfans. Im Anschluss sahen sich 0,47 Millionen «Final Destination 2» an. Bei den Jüngeren kamen akzeptable 4,9 und gute 5,4 Prozent Marktanteil zustande. ProSieben setzte am Dienstag auf ein «Galileo Big Pictures»-Doppel. 0,93 und 0,69 Millionen Fernsehende wurden verbucht. In der Zielgruppe standen mäßige 8,4 und gute 10,8 Prozent auf dem Papier. «Harte Hunde» lockte wiederum ab 20.15 Uhr 0,93 Millionen Neugierige zu VOX. Ab 22.15 Uhr sank «Goodbye Deutschland!» auf 0,51 Millionen. Die Umworbenen sahen zu mageren 4,2 und 4,3 Prozent zu. RTL II brachte es mit «Hartz und herzlich» indes auf 0,89 Millionen Wissbegierige. «Armes Deutschland» schloss mit 0,66 Millionen an. In der Zielgruppe errang der Privatsender tolle 6,8 und 6,9 Prozent Marktanteil.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
14.08.2019 08:58 Uhr Kurz-URL: qmde.de/111436
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Um Himmels Willen In aller Freundschaft Fakt Tagesthemen Eye in the Sky – In letzter Sekunde Das Sommerhaus der Stars Stars im Spiegel Mit 80 Jahren um die Welt heute-journal 37 Grad Markus Lanz MacGyver Promi Big Brother Das Haus am See Final Destin

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis