►   zur Desktop-Version   ►

Rückkehr am Montagabend: Das Erste setzt «Morden im Norden» fort

Zuletzt waren die Quoten auf dem eigentlich das «Großstadtrevier» beherbergenden Sendeplatz richtig gut.

Das Erste startet im Herbst seine neue Staffel der Montagvorabend-Serie «Morden im Norden». Ab dem 23. September sind immer um 18.50 Uhr neue Episoden der Krimisendung zu sehen. In 16 neuen Folgen ermitteln die Lübecker Kommissare Finn Kiesewetter (Sven Martinek) und Lars Englen (Ingo Naujoks) in Mordfällen zwischen Hansestadt und Ostseestrand.

Das eingespielte Duo soll in den neuen Fällen wieder in die unterschiedlichsten sozialen Milieus eintauchen. Sie werden unterstützt von der jungen, zunehmend selbstbewusster werdenden Kriminalkommissarin Nina Weiss (Julia Schäfle) sowie dem erfahrenen Kriminaloberkommissar Schroeter (Veit Stübner). Zum Team gehören weiterhin Staatsanwältin Dr. Hilke Zobel (Proschat Madani) und Rechtsmediziner Dr. Henning Strahl (Christoph Tomanek).

Produzent Hans-Hinrich Koch legte im Quotenmeter-Interview bereits Wert darauf, welch große Bandbreite in seiner Serie abgedeckt wird. „Gerade auf den hohen Drama-Anteil bin ich stolz, weil es dies so im deutschen Vorabend-Fernsehen sonst nicht gibt. Wir legen unseren Fokus immer auch sehr stark auf die Episodenrollen, geben ihnen viel Screentime. Wir wollen auch in der Backstory hier sehr komplexe Figuren erzählen. Damit haben wir uns einen gewissen USP erarbeitet“, sagte er.

Die Quoten geben ihm recht. Die letzten sechs Episoden der zurückliegenden Staffel holten allesamt über zehn Prozent Marktanteil bei allen Zuschauern und somit für Sendeplatz-Verhältnisse gute Werte. Bei den Jungen kam man teils auf über sechs Prozent. Aktuell laufen auf dem Sendeplatz Re-Runs von der Serie «Großstadtrevier».

Auch das ZDF startet Ende September mit viel Frischem am Vorabend durch. Mehr dazu hier.

13.08.2019 16:11 Uhr Kurz-URL: qmde.de/111422
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Morden im Norden Großstadtrevier

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis