►   zur Desktop-Version   ►

Joyn startet Bauerfeind-Serie im September

Im klassischen Fernsehen plant ProSieben die Ausstrahlung des neuen Formats. Allerdings nicht mehr in diesem Jahr.

Der neue Streaming-Dienst Joyn, betrieben von ProSiebenSat.1 und Discovery, startet nach «jerks» (Staffel 3) und «Die Läusemutter» sein nächstes Original. Ab dem 23. September soll, wie joyn am Montag mitteilte, die Katrin-Bauerfeind-Serie «Frau Jordan stellt gleich» zur Verfügung stehen. Die Bücher zum Format kommen von Ralf Husmann, bestens bekannt als genialer Kopf hinter «Stromberg» und weiteren Formaten.

W&B Television und SevenPictures Film haben zehn Episoden produziert. Katja Hofem, die bei joyn unter anderem die Geschäfte führte, sagte anlässlich des Drehstarts der Produktion: „Die Zusammenarbeit mit Katrin Bauerfeind als schlagfertige Protagonistin und Ralf Husmann, einem der renommiertesten Drehbuchautoren in Deutschland, unterstreicht unsere lokale Strategie. Die Serie behandelt ein gesellschaftlich relevantes Thema mit viel Humor und einer einzigartigen Tonalität.“

In der neuen Serie ist Katrin Bauerfeind in der Rolle der Gleichstellungsbeauftragten Eva Jordan zu sehen. Ihr Job bietet die volle Bandbreite sämtlicher Klischees: Männer in PEKiP-Kursen, Frauen bei der Feuerwehr, alte, weiße Männer und junge, nackte Frauen, lästige Behinderte und lustige Senioren…

Im linearen Fernsehen wird die Serie bei ProSieben laufen. Der Sender hatte schon im Sommer mitgeteilt, dass man die Ausstrahlung für 2020 anstrebt.

12.08.2019 09:43 Uhr Kurz-URL: qmde.de/111389
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen


Tags

Frau Jordan stellt gleich jerks Die Läusemutter Stromberg

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis