►   zur Desktop-Version   ►

Warten auf «Promi Big Brother»: US-Crime-Re-Runs saufen in Sat.1 ab

Horror-Quoten für das in der Primetime gezeigte «Navy CIS» - braucht der Sender neue Ideen?

Es wird immer deutlicher: Mit alter US-Ware lassen sich auf großen Sendern keine guten Quoten mehr holen. Zur Zeit zeigt Sat.1 am Donnerstagabend zwischen 20.15 und 22.15 Uhr zwei alte Ausgaben der US-Krimiserie «Navy CIS». In dieser Woche reichte es dabei für gerade einmal 4,0 und 5,8 Prozent Marktanteil. Die Mark-Harmon-Serie liegt somit im weit roten Bereich. Insgesamt war das Bild leicht freundlicher; 1,21 und 1,46 Millionen Menschen sahen die Ausstrahlung.

Erst nach 22.15 Uhr wurde die Lage auch bei den Umworbenen besser, wenngleich die von einem «Bull»-Doppelpack eingefahrenen Werte in Höhe von 8,1 und 9,4 Prozent auch nur ganz okay sind. 1,33 und 1,08 Millionen Menschen sahen die Anwaltsserie.

Am Vorabend derweil sind die Sat.1-Probleme weiterhin groß: «Promis privat» kommt nicht in Gang (4,3% am Donnerstag) und auch «Genial Daneben – Das Quiz» (5,9%) ist von hohen Quoten weit entfernt. Der Sat.1-Tagesmarktanteil am Donnerstag betrug schwache 7,1 Prozent. Das dürfte sich ändern, denn ab Freitag ist zwei Wochen lang «Promi Big Brother»-Zeit und da sind starke Quoten fast garantiert.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
09.08.2019 08:52 Uhr Kurz-URL: qmde.de/111346
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen


Tags

Navy CIS Bull Promis privat Genial Daneben – Das Quiz Promi Big Brother

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis