►   zur Desktop-Version   ►

MagentaSport setzt bei neuer Eishockey-Konferenz auf WM-Duo

Das wird ein Spaß: Für den Dienst werden ab September zwei der bekanntesten Eishockey-Stimmen durch die neue Freitags-Konferenz führen. Obendrein kommt zur neuen Spielzeit ein von Fans oft gewünschtes Schmankerl zurück.

A pro pos Eishockey...

Patrick Ehelechner ist für seine Reihe "Kühlbox", die in den Pausen von Eishockeyspielen läuft, für einen Quotenmeter.de-Fernsehpreis nominiert. Noch bis Montag kann für ihn gevoted werden. Die "Kühlbox" geht mit einer 3.0-Version auch 19/20 weiter. In diesen Tagen führt Ehelechner die Interviews mit den Spielern. Neu ist: Fans können dafür ihre Fragen einreichen - sie müssen dafür aber ein kleines Video drehen.
Quotenmeter.de-Leser wissen es schon seit mehreren Wochen. Nicht nur in der 3. Fußball-Liga (dort immer am Samstag um 14 Uhr), sondern auch freitags in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) wird MagentaSport ab der Saison 19/20 eine Konferenz-Schaltung anbieten. Am Freitagabend spielen im Eishockey-Oberhaus immer sechs Teams parallel – alle Matches wurden bisher vom Telekom-Dienst einzeln gezeigt, fortan können Eishockey-Fans also auch alle Tore erleben.

Nun steht auch die personelle Besetzung fest. Durch die Freitags-Konferenz wird das wohl bekannteste deutsche Eishockey-Duo führen: Basti Schwele und Rick Goldmann. Beide zusammen präsentieren seit vielen Jahren die Spiele der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft – etwa bei der Weltmeisterschaft – bei Sport1. Und beide arbeiten auch seit vielen Jahren gemeinsam bei DEL-Übertragungen, zunächst bei ServusTV und inzwischen bei MagentaSport. Die Konferenz wird von MagentaSport auch in englischen Wochen angeboten, etwa wenn viele Mannschaften parallel am Dienstag spielen und in den Play-Offs immer, wenn viele Spiele parallel laufen. Sonntags sollen Schwele und Goldmann weiterhin Stadionluft schnuppern.

Die Eishockey-Konferenz ist nicht das einzige Bonbon, das sich MagentaSport für die nächste Saison überlegt hat. Vielmehr wird auch der immer wieder von Fans geäußerte Wunsch erfüllt, die Cable-Guys zurückzubringen. Dabei werden Spieler verkabelt, sodass der Zuschauer nachträglich hören kann, was auf dem Eis gesprochen wird. Die Cable-Guys sollen Teil der umfangreich präsentierten Donnerstags-Spiele werden. Für den Donnerstagabend hält MagentaSport an dem Format «First Row live» fest; die Übertragung ist also in der Regel mit Moderator, Experte und Kommentator besetzt. Aufgewertet werden soll fortan auch das späte Sonntagsspiel, das um 19 Uhr startet. Hier soll eine zweite «First Row live»-Sendung mit höherem personellen Aufwand umgesetzt werden. Zudem soll es dann auch etwas längere Nachberichte geben, die das komplette Wochenende in der Liga einordnen und auch auf Kommendes vorausblicken. Ähnlich geht MagentaSport schon beim späten Sonntags-Spiel in der BBL (Basketball) vor.

Die neue Saison der Deutschen Eishockey Liga startet am 13. September 2019. Die Hauptrunde besteht aus 52 Spieltagen und ist im März 2020 zu Ende. Danach beginnen Pre-Play-Offs und schließlich die Play-Offs, aus denen dann ein neuer Meister und vielleicht Nachfolger der Adler Mannheim hervorgeht.
10.08.2019 07:37 Uhr Kurz-URL: qmde.de/111320
Manuel Weis

super
schade

96 %
4 %

Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

First Row live

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis