►   zur Desktop-Version   ►

Unspektakulär: 2.000. «Berlin – Tag & Nacht»-Folge fällt ins Mittelmaß

Mit der Jubiläumsfolge war RTL II nicht wirklich erfolgreich, sondern holte den niedrigsten Marktanteil seit einer Woche.

Am Mittwoch um 19.05 Uhr strahlte die Grünwalder Fernsehstation RTL II die 2.000. Folge seiner Vorabendserie «Berlin – Tag & Nacht» aus. 0,70 Millionen Menschen ab drei Jahren schalteten ein, der Marktanteil der täglichen Serie lag bei 3,1 Prozent. Bei den für die Werbewirtschaft umworbenen Zuschauern standen 0,45 Millionen Zuschauer auf dem Papier, der Marktanteil lag bei 7,3 Prozent.



Das Positive: Erneut ist «Berlin – Tag & Nacht» für RTL II ein Erfolg. Bis auf wenige Ausnahmen ist das Format für das Wachstum des Senders verantwortlich. Allerdings lag der Zielgruppen-Marktanteil unter dem sonstigen Soll. Das Negative: Zwischen Donnerstag und Dienstag fuhr man Marktanteile von 8,2, 7,6, 7,8 und 9,2 Prozent ein, zuletzt lief es vergangenen Mittwoch mit 7,2 Prozent schlechter.

Das Vorprogramm von «Berlin – Tag & Nacht» machte ebenfalls eine gute Figur, war allerdings auch von den Hochzeiten entfernt. Die Wiederholungen von «Krass Schule» fuhren 6,3 Prozent Marktanteil ein, «Köln 50667» begeisterte 8,2 Prozent der jungen Zuschauer. Am Nachmittag lief es mit zwei Folgen von «Hilf mir! Jung, pleite, verzweifelt…» mittelmäßig. Die erste Folge enttäuschte mit dreieinhalb Prozent, das zweite Abenteuer begeisterte dagegen sechs Prozent der jungen Leute.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
08.08.2019 08:43 Uhr Kurz-URL: qmde.de/111308
Fabian Riedner

super
schade


Artikel teilen


Tags

Berlin – Tag & Nacht Krass Schule Köln 50667 Hilf mir! Jung pleite verzweifelt…

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis