►   zur Desktop-Version   ►

ProSieben nimmt sich den «jerks» an

Die dritte Staffel läuft zur Zeit exklusiv bei Joyn. Ab Ende August kehren Ulmen und Yardim wieder ins klassische TV zurück. Allerdings nicht mit Staffel drei.

Freue mich riesig über den Erfolg von «jerks.». Steckt unser aller Herzblut drin. Die dritte Staffel wird endlich richtig peinlich, dunkel und gemein.
Hauptdarsteller und Regisseur Christian Ulmen
Früher vorab bei maxdome beheimatet, jetzt bei der neuen Plattform Joyn: Seit eineinhalb Monaten gibt es beim neuen ProSiebenSat.1-Angebot die Comedy-Serie «jerks» (Staffel 3) zu sehen. Die neuen Episoden werden später auch zu ProSieben ins herkömmliche Fernsehen wandern, vorab aber erzählt die rote Sieben die Geschichte noch einmal von vorne.

Beginnend am 27. August, ein Dienstag, wird ProSieben Doppelfolgen des Formats ab 22.30 Uhr ausstrahlen und mit Episode eins starten. Die Produktion erzählt von der Freundschaft zwischen Christian Ulmen und Fahri Yardim und fokussiert sich dabei voll und ganz auf ihr gemeinsames Scheitern. Das Duo lässt keine Peinlichkeit aus, eckt unverhältnismäßig an und stößt an moralische Grenzen.

Im Vorfeld zeigt der Sender am 27. August noch «Farids magische 13», ab September wird dann die neue Spielshow «Renn‘ um die Million» zum Lead-In der «jerks»-Re-Runs.
08.08.2019 08:45 Uhr Kurz-URL: qmde.de/111305
Manuel Weis

super
schade

89 %
11 %

Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

jerks Farids magische 13 Renn‘ um die Million

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis