►   zur Desktop-Version   ►

Kino-Regisseur Hüseyin Tabak inszeniert neuen Borowski-«Tatort»

Die Zahns schrieben dazu das Buch. Es geht um einen Mord unter Polizeischülern.

Im Auftrag von NDR und Das Erste entsteht ein neuer «Tatort» mit Axel Milberg als Ermittler Borowski. «Borowski und der Fluch der weißen Möwe» wird dabei vom vor allem für seine Kino-Arbeiten bekannten Regisseur Hüseyin Tabak inszeniert. Tabak machte zuletzt «Die Legende vom hässlichen König» und «Gipsy Queen» - ausgezeichnet ist Tabak unter anderem für den besten Dokumentarfilm bei den internationalen Hofer Filmtagen.

Jetzt arbeitet er also mit Axel Milberg als Klaus Borowski und Almila Bagriacik als Mila Sahin zusammen, zudem stehen in Episodenrollen die jungen Darsteller Soma Pysall und Enno Trebs vor der Kamera. Das Buch schrieben Eva und Volker A. Zahn. Das Erste will den Fall 2020 zeigen. Worum geht es? Während eines Workshops, den die Kommissare Klaus Borowski und Mila Sahin an einer Polizeischule abhalten, kommt es zu einem fatalen Zwischenfall. Völlig unvorhersehbar sticht während einer praktischen Übung die Polizeischülerin Nasrin Erkmen (Pysall) auf ihren Mitschüler und flüchtigen Bekannten Sandro (Louis Held) ein. Dieser erliegt wenig später seinen Verletzungen.

Produzentin ist Kerstin Ramcke (Nordfilm GmbH), ausführender Produzent Johannes Pollmann.
11.07.2019 10:12 Uhr Kurz-URL: qmde.de/110666
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Tatort Borowski und der Fluch der weißen Möwe Die Legende vom hässlichen König Gipsy Queen

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis