►   zur Desktop-Version   ►

Oertel steigt beim «Bozen-Krimi» aus

Nach dem frisch abgedrehten elften Fall der Reihe soll für den Schauspieler Schluss sein.

Fünf Jahre haben Tobias und ich uns durch diese Reihe begleitet und sind gemeinsam mit den Herausforderungen gewachsen. Es war eine besondere Zeit! Ich bin dankbar für diese Erfahrung und wünsche Tobias von Herzen nur das Beste für seine Zukunft.
Chiara Schoras
Das Team hinter den erfolgreichen ARD-«Bozen-Krimis» (donnerstags teils über fünf Millionen Zuschauer) hat zwei weitere Episoden der Reihe abgedreht. Es handelt sich um die Teile zehn und elf, die auf die Namen „Blutrache“ und „Tödliche Stille“ hören. Jetzt heißt es für die Produktion Abschied nehmen, denn Schauspieler Tobias Oertel will nach seinem elften Satz nicht länger als Capo Matteo Zanchetti mitmischen.

Er sagt: „Ich bin froh und dankbar, Teil dieser erfolgreichen Reihe gewesen zu sein! So wie meine Figur Matteo Zanchetti nun beschließt, neue, andere Wege zu gehen, steht auch mir der Sinn nach Veränderung. Die Dreharbeiten zu den letzten beiden Filmen waren für mich persönlich der Höhepunkt dieser wunderbaren Reise, und ich bin glücklich, mich genau zu diesem Zeitpunkt aus der Reihe zu verabschieden.“ Ein Nachfolger haben ARD und die Produktionsfirma Merfee-Film- und Fernsehproduktion (Produzent: Dr. Eberhard Jost) noch nicht benannt.

Chiara Schoras alias Frau Commissario Sonja Schwarz wird der Reihe erhalten bleiben. Ausstrahlungstermine für die frischen Folgen des «Bozen-Krimi» liegen noch nicht vor.
11.07.2019 09:33 Uhr Kurz-URL: qmde.de/110661
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Bozen-Krimis Bozen-Krimi

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis