►   zur Desktop-Version   ►

Dank Rundfunkstaatsvertrag: ZDF zeigt europäische Serien online

Seit ein paar Monaten dürfen europäische Lizenzprodukte auch on Demand zur Verfügung gestellt werden.

Seit dem 1. Mai 2019 ist der 22. Rundfunkänderungsstaatsvertrag in Kraft. Die Länder der Bundesrepublik Deutschland haben dabei die geltenden Regeln von ARD, ZDF und Deutschlandradio erneuert. So sollen sich die Sender mehr auf Audio- und Videoinhalte konzentrieren und gleichzeitig sich nicht mit den Verlagen, die Druckerzeugnisse sowie Bezahl-Textinhalte anbieten, konkurrieren. Das hat aber auch zur Folge, dass ARD und ZDF seit zwei Monaten auch europäische Serien, an denen sie nicht beteiligt sind, in der Mediathek anbieten dürfen.

Der Verband Privater Medien (VAUNET) versuchte diese Regelung zu verhindern, scheiterte aber an den Ministerpräsidenten. Lizenz-Fiction darf künftig 30 Tage lang online verwendet werden. Die britische Krimiserie «Line of Duty» ist bis 27. Juli online verfügbar, «Silent Witness» gibt es bis zum 21. Juli in der ZDFmediathek. Die Miniserie «The Night Manager» ist nur noch bis Sonntag zu sehen.

"Unsere Nutzer können sich auf noch mehr Filme und Serien in höchster Qualität im ZDF, in ZDFneo und der ZDFmediathek freuen. Gerade jungen Nutzerinnen und Nutzern können wir so einen direkten Zugang zu den besten Produktionen aus Europa bieten", so ZDF-Programmdirektor Dr. Norbert Himmler. Am Freitag startet ZDFneo die Serie «Unit 42» (Bild), die in Doppelfolgen im Free-TV zu sehen sein wird. Ab 10. August 2019 ist die gesamte erste Staffel dann online streambar.

Bei der ARD herrscht unterdessen noch Chaos. So gibt es in der Mediathek der ARD einige Folgen des «Doctor Who»-Spin-Off «Torchwood» zu sehen. Einige Folgen von «Doctor Who» sowie dessen Ableger «Class» sind respektive waren on Demand nur bei FUNK verfügbar.
10.07.2019 14:55 Uhr Kurz-URL: qmde.de/110639
Fabian Riedner

super
schade


Artikel teilen


Tags

Line of Duty Silent Witness The Night Manager Unit 42 Doctor Who Torchwood Class

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter