►   zur Desktop-Version   ►

ProSieben bringt Murphys «9-1-1» nochmal zurück

Die Serie wird, wie zu erwarten war, mittwochs zu sehen sein. Allerdings müssen Fans für’s lineare Vergnügen länger wach bleiben.

Der Münchner Fernsehsender ProSieben hat einen Wiederholungstermin für die von Ryan Murphy gemachte US-Drama-Serie «9-1-1» gefunden. Hierzulande wird das auch bei Sky verfügbare Format dann im Free-TV unter dem Namen «9-1-1: Notruf L.A.» zu sehen sein und den dramatischen Mittwochabend ergänzen. Beginnend am Mittwoch, 17. Juli, dem Tag des «Bachelorette»-Starts bei Konkurrent RTL, wird die Serie immer um 22.15 Uhr im ProSieben-Programm zu finden sein. Die Erstausstrahlung vergangenen Herbst holte im Schnitt achteinhalb Prozent bei den klassisch Umworbenen, insgesamt sahen 1,30 Millionen Menschen die Drama-Serie.

Zuvor, ab 20.15 Uhr, zeigt der Münchner Sender weiterhin das Medical-Drama «Grey’s Anatomy», um 21.15 Uhr kehrt die zweite Staffel mit neun Folgen von «Seattle Firefighters» ins Line-Up zurück. «9-1-1» zeigt den hochspannenden Alltag von Ersthelfern: Geht bei Abby in der Zentrale ein Notruf ein, verständigt sie in Sekundenschnelle Feuerwehr, Sanitäter und Polizei. Diese rücken sofort aus, um den Menschen in Not zu helfen. Und dabei kämpfen die Helden mit eigenen Problemen: Abby pflegt ihre demente Mutter, Feuerwehr-Captain Bobby hadert mit seiner Vergangenheit und LAPD-Sergeant Athena steht vor den Scherben ihrer Ehe.

Abgerundet wird der Serien-Mittwoch bei ProSieben fortan mit Erstausstrahlungen von «Lucifer», die um 23.15 Uhr eingeplant sind.
27.06.2019 11:19 Uhr Kurz-URL: qmde.de/110342
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

9-1-1 9-1-1: Notruf L.A. Seattle Firefighters Lucifer Bachelorette Grey’s Anatomy

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis