►   zur Desktop-Version   ►

Primetime-Check: Mittwoch, 26. Juni 2019

Heute mit dem nächsten Doppelpack von «Das Wichtigste im Leben». Außerdem – zwei News-Specials bei den großen Sendern und «Grey’s Anatomy», das mal wieder um 20.15 Uhr startete.

Tagesmarktanteile der großen Acht

  • Ab 3: 54%
  • 14-49: 57,3%
Der Mord am Kasseler Regierungspräsidenten und ein Geständnis in diesem Fall war dem Ersten am Mittwochabend ab 20.15 Uhr einen 15 Minuten langen «Brennpunkt» Wert. Parallel dazu meldete sich Maik Meuser bei RTL mit einem ebenfalls 15 Minuten langen Special von «RTL Aktuell» aus Köln – zur Rekordhitze. 2,40 Millionen Menschen sahen den «Brennpunkt», 2,32 Millionen Menschen das Wetter-Special. RTL punktete mit den Einordnungen vor allem beim jungen Publikum, wo man auf 17,2 Prozent Marktanteil gelangte. Das Erste kam mit dem Special gesamt auf 10,3 Prozent, bei den Jungen sahen 6,3 Prozent zu.

Beide regulären Programme starteten somit erst um 20.30 Uhr. Bei RTL gab es eine weitere «Die 25…»-Episode zu sehen, die auf 1,99 Millionen Zuschauer kam und sich mit noch 13,3 Prozent in der klassischen Zielgruppe im grünen Bereich hielt. Der im Ersten gesendete Film «Bornholmer Straße» punktete bei den Jungen mit 7,4 Prozent, riss allerdings gesamt mit 2,31 Millionen (9,6%) keine Bäume aus. Tagessieger wurde im Gesamtmarkt derweil das Zweite, das auf «Die Toten von Salzburg» setzte und damit zur besten Ausstrahlungszeit auf 4,95 Millionen Zuschauer (20,6%) kam. Nachfolgend informierte das «heute-journal», unter anderem mit einem längeren Interview mit Minister Seehofer, noch 3,96 Millionen Bundesbürger, die Quote lag hier bei starken 17,2 Prozent. Bei den Jungen wurden gute 6,8 sowie 7,4 Prozent gemessen.

VOX zeigte zwei weitere Folgen seiner eigenen Serie «Das Wichtigste im Leben» zur Primetime. Der Kölner Sender kam nur noch auf schwache 4,7 und 4,2 Prozent – der Sinkflug ging hier also weiter. 0,70 und 0,80 Millionen Menschen ab drei Jahren entschieden sich für die Produktion. Besser lief es für ProSieben, das drei «Grey’s Anatomy»-Folgen anbot, diesmal übrigens wieder ab 20.15 Uhr, da Joko und Klaas keine Sendezeit gewonnen hatten. 1,00 Millionen Menschen sahen die neue Episode zum Primetime-Start und bescherten dem Privatsender gute 10,6 Prozent. Um rund vier Punkte nach unten ging es nachfolgend, 0,68 und 0,58 Millionen Seher waren die Konsequenz für die Re-Runs.

Sat.1 schickte «Der Teufel trägt Prada» ab 20.15 Uhr auf Zuschauerfang. Der Klassiker überzeugte mit schönen 10,2 Prozent und kam auch insgesamt auf ansehnliche 1,23 Millionen. Gefloppt ist derweil ein «akte»-Special ab halb elf, die Quoten sanken in der klassischen Zielgruppe auf magere fünf Prozent. Sender kabel eins punktete mit dem Film «Men of Honor», der mit 6,4 Prozent in der Zielgruppe den Senderschnitt übertraf – rund 830.000 Leute schalteten ein.

Auf 5,0 und 5,1 Prozent kam RTL II an seinem frauen-affinen Abend und mit zwei «Teenie-Mütter»-Episoden (0,64 und 0,70 Millionen Zuschauer gesamt). «Die Babystation» schloss die Primetime mit ordentlichen 5,8 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe ab.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
27.06.2019 08:56 Uhr Kurz-URL: qmde.de/110329
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Brennpunkt RTL Aktuell Die 25… Bornholmer Straße Die Toten von Salzburg heute-journal Das Wichtigste im Leben Grey’s Anatomy Der Teufel trägt Prada akte Men of Honor Teenie-Mütter Die Babystation

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis