►   zur Desktop-Version   ►

«Top Chef Germany»: Ein bisschen aufwärts, ein bisschen abwärts

Die Sat.1-Sendung «Top Chef Germany» kommt partout nicht in die Nähe des Senderschnitts.

Obwohl «Top Chef» in vielen Ländern ein Erfolg ist, tut sich der deutsche Ableger in Sat.1 ziemlich schwer. Daran änderte sich auch diesen Mittwochabend nichts – was aber nicht bedeutet, dass sich die Quoten von «Top Chef Germany» überhaupt nicht bewegen. 0,91 Millionen Neugierige führten die Sendung diese Woche ab 20.15 Uhr zu mageren 3,7 Prozent Marktanteil, was einem Quotenplus von 0,2 Prozentpunkten gleicht.

0,39 Millionen Umworbene sorgten diese Woche in der Zielgruppe unterdessen für eine rückläufige Entwicklung: Waren am 5. Juni noch 5,8 Prozent Marktanteil drin, wurden dieses Mal bloß maue 5,5 Prozent Marktanteil eingefahren.

Ab 23 Uhr folgte «akte 20.19 Spezial» wiederum mit mauen 4,4 Prozent Marktanteil bei allen und passablen 7,5 Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten. 0,64 Millionen Wissbegierige waren insgesamt mit von der Partie, darunter befanden sich 0,33 Millionen Jüngere. Ab 23.55 Uhr verbesserte sich «TopTen! Warum wir Malle so lieben» auf 5,6 und 8,2 Prozent Marktanteil.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
13.06.2019 09:02 Uhr Kurz-URL: qmde.de/110013
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

Top Chef akte 20.19 Spezial TopTen! Warum wir Malle so lieben Top Chef Germany

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter