►   zur Desktop-Version   ►

DFB-Kantersieg bringt RTL unumstrittenen Tagessieg

Der 8:0-Erfolg der Nationalmannschaft schlug sich deutlich besser als das Spiel gegen Weißrussland am Samstagabend.

Für die deutsche Nationalmannschaft stand am Dienstagabend das zweite Pflichtspiel binnen weniger Tage an. Nachdem die Deutschland-Auswahl am Samstag schon gegen Weißrussland gespielt hatte, traf das Löw-Team am Dienstag auf Estland. Insgesamt verfolgten 7,37 Millionen Menschen die Partie ab 20.45 Uhr. Das bedeutete 24,4 Prozent Gesamtmarktanteil.

Aus der jungen Altersgruppe zwischen 14 und 49 Jahren stammten 2,64 Millionen Menschen und 28,9 Prozent der jungen Fernsehenden. Damit lief die Partie stärker als noch am Wochenende, wo erst 6,23 Millionen Menschen Hälfte eins und ab 21.45 Uhr 7,90 Millionen Menschen Halbzeit zwei gesehen hatten - ungemein wenig für ein Spiel der DFB-Elf (siehe Info-Box).

Im Anschluss widmete sich das RTL-Team wieder einer Nachbesprechung, die noch 5,76 Millionen Personen zum Dranbleiben bewegte, darunter 1,80 Millionen junge Zuschauer. 26,7 Prozent sprangen insgesamt heraus, 27,7 Prozent in der klassischen Zielgruppe. Schließlich folgten Zusammenfassungen weiterer Quali-Spiele für die Europameisterschaft 2020. Das interessierte ab 22.45 Uhr noch 2,73 Millionen Personen ab drei Jahren, die 0,82 Millionen 14- bis 49-Jährige umfassten. In Quoten entsprach das 19,2 Prozent bei allen und 18,9 Prozent bei jungen Zuschauern.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
12.06.2019 08:48 Uhr Kurz-URL: qmde.de/109983
Timo Nöthling

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis