►   zur Desktop-Version   ►

„The Bells“: Neue Rekordquoten für «Game of Thrones»

Bei Sky Atlantic HD schalteten die zwei Ausstrahlungen über eine Million Zuschauer ein.

Die vorletzte Episode von «Game of Thrones» hat in den Vereinigten Staaten von Amerika noch einmal Top-Quoten geholt. „The Bells“ wurde von 12,48 Millionen Zuschauern linear gesehen, dies übertraf das Finale der siebten Runde mit 12,07 Millionen Zusehern. HBO teilte inzwischen mit, dass die Folge linear, über HBO GO und HBO NOW 18,4 Millionen Zuschauer am Sonntag anzog, auch dies macht die Folge zur erfolgreichsten Ausstrahlung aller Zeiten.

Im Vorfeld stellte die dritte Folge „The Long Night“ diesen Rekord mit 17,8 Millionen Zuschauern auf. Interessant ist auch die Staffelpremiere mit dem Titel „Winterfell“. Diese erreichte in der ersten Nacht 17,4 Millionen Zuschauer, inzwischen wurde diese über 38 Millionen Mal in den Vereinigten Staaten angesehen.

Sky Atlantic HD strahlte in der Nacht zum Montag die Serie wieder in deutscher Synchronisation und wahlweise englischem Originalton aus. In der Nacht schalteten 0,67 Millionen Menschen ein, worunter 0,53 Millionen 14- bis 49-Jährige fielen. Der Marktanteil bei den Umworbenen lag bei 39 Prozent. Um 20.15 Uhr verfolgten 0,53 Millionen Zuschauer die Wiederholung, die auf 0,44 Millionen Umworbene kam. Der Marktanteil lag bei starken 5,1 Prozent.
15.05.2019 07:48 Uhr Kurz-URL: qmde.de/109338
Fabian Riedner

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Game of Thrones

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis