►   zur Desktop-Version   ►

Kulinarisches Datingformat: Beim BR geht bald die Liebe durch den Magen

Demnächst läuft im Bayerischen Rundfunk mit «Liebe geht durch den Magen» ein Kuppelformat an, bei dem obendrein der Kochlöffel geschwungen wird.

Eine Prise «The Taste», ein zünftiger Schuss «Herzblatt» und schon heißt es: «Liebe geht durch den Magen». So stellt es sich jedenfalls der Bayerische Rundfunk vor, der am Montag, den 20. Mai, um 20.15 Uhr unter diesem Titel ein neues Datingformat startet. Vorerst gibt es sechs Folgen der von Claudia Pupeter moderierten Sendung zu sehen, deren Ablauf recht simpel ist. In jeder Ausgabe gibt es zwei Kochrunden: Drei männliche Kandidaten kochen für eine Frau und drei Frauen für einen männlichen Single. Jede der Runden folgt demselben Schema:

Wir bekommen drei Singles zu sehen, die die große Liebe suchen und sich dabei auf ihre Koch- und Backkünste verlassen. Denn eine Junggesellin oder ein Junggeselle wird die Gerichte dieser drei Singles kosten und sich während der Zubereitung mit ihnen unterhalten – ohne die Köchinnen respektive Köche zu sehen. Somit können allein die Gerichte, die persönliche Note, die diesen Gerichten verliehen wird, und die Gespräche die Waage der Liebe in Bewegung setzen.

Am Ende der Show entscheidet sich der Single für einen Kandidaten bzw. eine Kandidatin, ohne ihn bzw. sie vorher gesehen zu haben. Denn dann stellt Claudia Pupeter die entscheidende Frage: Wen möchtest du in einer gemütlichen Rendezvous-Ecke näher kennenlernen? Jede Ausgabe des Formats hat eine Laufzeit von 45 Minuten.
11.05.2019 10:50 Uhr Kurz-URL: qmde.de/109173
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

The Taste Herzblatt Liebe geht durch den Magen

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter