►   zur Desktop-Version   ►

Überraschung doppelt geglückt: «GZSZ» bekommt nochmal Zuwachs

Vergangene Woche packten die Macher aus: Knacki Erik kommt zurück zur Serie und in den Hauptcast. Jetzt gibt es Familiennachzug.

Seit Ende vergangener Woche gehört Patrick Fritsche und dessen Rolle Erik zum festen Hauptcast der täglichen RTL-Soap «Gute Zeiten, schlechte Zeiten». Mit dieser Personalie gelang es dem Team von Produzent UFA Serial Drama die Fans zu überraschen – im Vorfeld war nichts durchgedrungen. Und in dieser Woche glückte den Machern gleich der nächste Treffer. Teil der Geschichte der Serie wird ab Ende dieser Woche auch der neu einsteigende Halb-Bruder von Erik sein.

Markus Ertelt spielt den Familienvater Jan Schilling, der als fürsorglich, sehr erfolgreich im Business mit schönem Haus und noch schönerer Frau beschrieben wird. Jan holt Erik in der Geschichte aus dem Knast und will sich um ihn kümmern. Anders als die Figur Erik wird die Rolle des Jan aber zunächst nur eine Gastrolle sein und somit auf begrenzte Zeit in «GZSZ» mitwirken.

Aber: Auch die Rolle Erik startete vor über einem Jahr nur als Gastrolle und ist nun ganz fester Bestandteil der Daily.
07.05.2019 12:15 Uhr Kurz-URL: qmde.de/109136
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen


Tags

Gute Zeiten schlechte Zeiten GZSZ

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis