►   zur Desktop-Version   ►

«KiKA Live» fördert Schulprojekte

Der KiKA setzt einen Themenschwerpunkt namens "Schule leben!" und startet in diesem Rahmen eine große Mitmachaktion.

Bereits seit 2014 rückt der KiKA jährlich unter dem Leitsatz "Respekt für meine Rechte!" ein gesellschaftlich-relevantes Thema in den Fokus. 2019 ist es anlässlich des Jubiläumsjahres der UN-Kinderrechtskonvention die Schule. Der Themenschwerpunkt lautet deshalb "Schule leben!". Der KiKA bietet nunmehr Eltern und Lehrkräften Begleitmaterialien sowie Handlungsempfehlungen an und startet eine Mitmachaktion: Ab sofort und noch bis zum 17. Mai sind Schulen aus ganz Deutschland aufgerufen, sich mit Projektideen bei den «KiKA Live Pausengames» zu bewerben. Dort können Förderungen für Schulprojekte erspielt werden, egal, ob dies Kostüme für die Theater-AG sind, Equipment für die Turnhalle oder eine Kräuterspirale für den Schulgarten.

Anschließend entscheidet das KiKA-Publikum per Online-Voting in einer Liveshow am Samstag, 21. September um 20 Uhr, welche Schulen in die Endrunde kommen. Vom 23. bis 26. September gehen dann die Moderatoren Jess und Ben auf Schultour durch Deutschland und besuchen die Schülerinnen und Schüler hinter den vier ausgewählten Projektideen.

Der KiKA-Themenschwerpunkt "Respekt für meine Rechte! Schule leben!" wird im Kinderkanal bereits ab dem 9. und letztlich bis zum 27. September beleuchtet und den Kindern selbst die Möglichkeit geben, zu Wort zu kommen. In einer exklusiven, repräsentativen Umfrage wird der KiKA Kinder fragen, wie zufrieden sind mit ihrer Schule sind und welche Herausforderungen zu meistern sind.
03.05.2019 16:14 Uhr Kurz-URL: qmde.de/109069
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

KiKA Live Pausengames

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter