►   zur Desktop-Version   ►

VOD-Charts: «The Blacklist» überholt «Riverdale»

Darüber hinaus kämpft sich «Prison Break» in die Top Ten der am meisten gestreamten Serien Deutschlands zurück.

An «Game of Thrones» gibt es weiterhin kein Vorbeikommen: Die HBO-Fantasyserie wurde in den vergangenen sieben Tagen 6,43 Millionen Mal über Video on Demand abgerufen, womit sich das sich seinem Ende nähernde Erfolgsformat problemlos die Nummer eins der VOD-Charts schnappt. Die überraschende Nummer zwei der Streamingcharts geht diese Woche indes an «The Blacklist». Das 2013 gestartete Thrillerdrama erreichte brutto 3,64 Millionen Serienfans über VOD, mit 3,61 Millionen Interessenten platzierte sich «Riverdale» direkt dahinter auf dem Bronzerang.

Von der Drei auf die Vier gerutscht ist unterdessen «The Walking Dead»: Die Zombieserie kam vergangene Woche brutto auf 4,29 Millionen Streamingnutzende, diese Woche waren es 2,85 Millionen. Die Untoten liegen somit vor dem Teufel höchstpersönlich, denn «Lucifer» liegt im von Goldmedia ermittelten VOD-Ranking diese Woche mit 2,43 Millionen Serienfans auf Rang fünf.


Die Dramedy «Jane the Virgin» folgt mit 2,40 Millionen auf dem sechsten Platz. Den siebten Rang holt sich indes das Amazon-Original «Hanna» mit 2,03 Millionen Bruttoaufrufen, denkbar dicht dahinter landet die Netflix-Originalserie «Money Heist» alias «Haus des Geldes» mit 2,01 Millionen. Den Rest der VOD-Top-Ten füllen «Grimm» (1,64 Mio.) und «Prison Break» (1,63 Mio.) aus.
03.05.2019 08:54 Uhr Kurz-URL: qmde.de/109048
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen


Tags

The Blacklist Riverdale The Walking Dead Lucifer Jane the Virgin Hanna Money Heist Haus des Geldes Grimm Prison Break Game of Thrones

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter