►   zur Desktop-Version   ►

Detlev Buck arbeitet an Thomas-Mann-Klassiker

Der Kinostreifen, der für 2021 geplant ist, ist unter anderem mit einem «Babylon Berlin»-Star besetzt.

Detlev Buck («Bibi und Tina», «Die Vermessung der Welt», «Männerpension») wagt sich für sein nächstes Kino-Projekt an einen Stoff von Thomas Mann. Die Bavaria Filmproduktion GmbH bereitet derzeit die Verfilmung von «Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull» vor. Der aus dem frisch von Amazon beendeten «Beat» bekannte Jannis Niewöhner übernimmt die Titelrolle. «Babylon Berlin»-Star Liv Lisa Fries ist ebenso zu sehen wie David Kross. Produzent für die Bavaria Filmproduktion ist Markus Zimmer.

Die Romanverfilmung erzählt die Geschichte des jungen Felix Krull (Jannis Niewöhner), eines attraktiven jungen Mannes aus gutbürgerlichem Haus, der seine Hochstapelkünste seit frühestem Kindesalter perfektioniert hat. Als sich ihm nach einigen Schicksalsschlägen die Möglichkeit eröffnet, als Liftboy in einem Pariser Luxus-Hotel zu arbeiten, zögert er nicht lange, sein altes Leben hinter sich zu lassen. Bei einem Zusammentreffen mit dem jungen, unglücklich verliebten Marquis Louis de Venosta (David Kross) kommen die beiden auf die Idee, ihre Identitäten zu tauschen, um dem Marquis ein Zusammenleben mit der temperamentvollen Prostituierten Zaza (Liv Lisa Fries) zu ermöglichen

Warner Bros. wird den Film 2021 in die deutschen Kinos bringen. Einen genauen Termin gibt es aktuell noch nicht. Die Dreharbeiten werden ab Frühjahr 2020 in München, aber auch im Rheinland und in Lissabon von Statten gehen.
02.05.2019 15:05 Uhr Kurz-URL: qmde.de/109029
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen


Tags

Bibi und Tina Die Vermessung der Welt Männerpension Beat Babylon Berlin

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis