►   zur Desktop-Version   ►

Fünfteiliges Event: Sky bringt HBO-Koprodukltion «Chernobyl» schnell nach Deutschland

Die Serie ist besetzt mit Jared Harris, Stellan Skarsgård und Emily Watson.

Nächstes Serienhighlight von Sky: Die in Kooperation mit US-Pay-TV-Anbieter HBO umgesetzte Serie «Chernobyl» wird im späten Frühjahr auch hierzulande laufen. Das Format umfasst fünf Episoden zu je rund 60 Minuten. Beginnend am 14. Mai will Sky die Serie linear dienstags um 20.15 Uhr bei Sky Atlantic zeigen – und sonst natürlich auf Abruf anbieten.

«Chernobyl» erzählt die wahre Geschichte über eine der schlimmsten von Menschen verursachten Umweltkatastrophen und wie sich tapfere Frauen und Männer aufopferten, um Europa vor einem unvorstellbaren Desaster zu retten. In den Hauptrollen spielen Jared Harris («Mad Men»), Stellan Skarsgård («Breaking the Waves», «Good Will Hunting») und Emily Watson (ebenfalls «Breaking the Waves»).

Das Drehbuch stammt von Craig Mazin («The Huntsman & the Ice Queen»), als Regisseur fungiert Johan Renck («The Last Panthers», «Breaking Bad»). Craig Mazin und Jane Featherstone («Broadchurch») sind ausführende Produzenten seitens Sister Pictures, Carolyn Strauss («Game of Thrones») seitens The Mighty Mint und Gabriel Silver für Sky. Die Serie ist das erste Projekt, das auf einem 250-Millionen-Dollar-Deal von Sky und HBO basiert, in dessen Rahmen internationale Koproduktionen entstehen sollen. Die Weltpremiere der Serie findet am 6. Mai bei HBO selbst statt. Die Serie läuft dort nicht am Sonntag, sondern montags. HBO möchte auf Sicht einen festen zweiten Serien-Abend einführen.
21.03.2019 12:21 Uhr Kurz-URL: qmde.de/108082
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen


Tags

Chernobyl Mad Men Breaking the Waves Good Will Hunting The Huntsman & the Ice Queen The Last Panthers Breaking Bad Broadchurch Game of Thrones

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis