►   zur Desktop-Version   ►

Brexit-«Brennpunkt» ist kein Straßenfeger, ZDF holt den Tagessieg

Niedrige Werte als gewohnt verbuchte das Magazin zum Anlass der gescheiterten Brexit-Abstimmung. So konnte auch der Film im Ersten kaum Fahrt aufnehmen und das ZDF gewann mit einem Melodram.

Die Kritiken zu beiden Spielfilmen am Mittwoch

Auf die «Tagesschau» am Mittwoch folgte der erste «Brennpunkt» seit zwei Monaten. Das Magazin befasste sich mit dem erneut gescheiterten Brexit nach Abstimmung im britischen Parlament. 3,78 Millionen Menschen verfolgten die Informationssendung, darunter 0,91 Millionen 14- bis 49-Jährige. So resultierten insgesamt akzeptable 12,3 Prozent und immerhin sehr gute 9,8 Prozent bei jungen Zuschauern.

Im Anschluss duellierten sich Das Erste und das ZDF wieder mit neuen Spielfilmen. Das Erste wollte eigentlich den Schwung aus dem «Brennpunkt» mitnehmen und sendete ab 20.30 Uhr «Die Freundin meiner Mutter». Die neue TV-Komödie erreichte aber nur 2,61 Millionen Zuschauer, was schwachen 8,5 Prozent Gesamtmarktanteil entsprach. In der jungen Altersklasse entstanden 5,4 Prozent durch 0,52 Millionen Interessenten.

Das ZDF sendete ab 20.15 Uhr unterdessen «Bella Germania: Il segreto - Das Geheimnis». Das Familienmelodram kam auf 4,58 Millionen Zuschauer und 14,8 Prozent aller Fernsehenden - Tagessieg. Bei den 14- bis 49-Jährigen führten 0,42 Millionen Vertreter allerdings nur zu schwachen 4,4 Prozent.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
14.03.2019 09:13 Uhr Kurz-URL: qmde.de/107899
Timo Nöthling

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Tagesschau Brennpunkt Die Freundin meiner Mutter

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis