►   zur Desktop-Version   ►

«Jenke macht Mut»: Dieses Mal geht’s um den Kampf gegen die Kilos

Die erste Folge rund um das Thema Brustkrebs sorgte für positives Kritiker- und Branchenecho, war allerdings ein Quotenflop.

Wir wollen eine Änderung des Lebensstils insgesamt und damit auf mittlere Sicht mehr Lebensqualität.
Prof. Dr. Hans-Georg Predel, ein gesundheitlicher Betreuer in der Reportage
Jenke von Wilmsdorff gewann vor wenigen Wochen den Deutschen Fernsehpreis und war davon sichtbar gerührt. Der RTL-Reporter gewann die Trophäe für sogleich drei Formate: «Jenke Über Leben», «Das Jenke-Experiment» und «Jenke macht Mut». Letztgenannte Sendung war im Mai 2018 ein Quoten-Misserfolg: Die Informationssendung über das Leben mit Blutkrebs holte beim Gesamtpublikum nur magere 5,8 Prozent, in der umworbenen Zielgruppe kamen maue 9,9 Prozent Marktanteil zusammen.

Doch RTL lässt sich von den schwachen Zahlen nicht irritieren, sondern zeigt demnächst eine zweite Ausgabe des mit Kritikerlob bedachten Formats: Die nächste Ausgabe heißt «Der schwere Kampf gegen die Kilos» und geht am Montag, den 15. April 2019 auf Sendung. Wie schon Folge eins wird auch diese zweistündige Reportage ab 20.15 Uhr ausgestrahlt.

Laut zahlreichen Gesundheitsorganisationen ist Übergewicht eines der größten gesundheitlichen Probleme unserer Zeit. Jenke von Wilmsdorff sagt, dass er und sein Team mit dieser Sendung nicht belehrend, sondern anspornend auf diese Lage eingehen wollen: "Wir wollen mit dieser Reportage vor allem aufklären und auch Hoffnung machen. Führende Experten erklären unterschiedliche Methoden und teilen ihre Erkenntnisse, wie man dem Übergewicht  begegnen und, bevor der Teufelskreis greift, bereits vorbeugen kann."
13.03.2019 15:10 Uhr Kurz-URL: qmde.de/107883
Sidney Schering

super
schade

100 %
0 %

Artikel teilen


Tags

Jenke Über Leben Das Jenke-Experiment Jenke macht Mut Der schwere Kampf gegen die Kilos

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter