►   zur Desktop-Version   ►

Neue Geschichte: Netflix macht mit «Spuk in Hill House» weiter

Entstehen soll eine weitere, allerdings erneut komplett in sich geschlossene Geschichte.

Es war einer der Überraschungshits von Netflix im zurückliegenden Herbst: «Spuk in Hill House». Die offenbar sehr starken Abrufzahlen haben auch beim Streaming-Dienst für Lust auf mehr gesorgt. Obwohl die erzählte Geschichte im Staffelfinale (eigentlich) zu Ende war, sollen nun neue Folgen entstehen. Netflix wendet dabei das aus Anthologie-Serien wie «American Horror Story» an – und erzählt in Staffel zwei einfach eine ganz neue Story.

„Das Durchdrehen der Schraube" von Henry James soll in Staffel zwei als Buchvorlage dienen. Im englischen Original wird man den Serientitel leicht verändern: Aus «The Haunting of Hill House» wird in Staffel zwei nun «The Haunting of Bly Manor». Möglicher, aber nicht bestätigter deutscher Titel ist somit «Spuk in Bly Manor».

Erzählt wird die Geschichte eines Kindermädchens, das in einem gruseligen Haus auf zwei Geschwister aufpassen soll. Ihre Arbeit erschweren aber ganz offensichtlich mehrere Gespenster. Passiert das alles wirklich so, oder droht das Kindermädchen einfach nur seinen Verstand zu verlieren?

Mike Flanagan und Trevor Macy verantworten auch die zweite Staffel, die nach aktuellem Planungsstand aber nicht mehr in diesem Jahr fertiggestellt wird. Stattdessen ist eher vorgesehen, dass sie 2020 bei Netflix und dann wieder weltweit erscheint.

Lesen Sie hier: Unsere ausführliche Kritik zu «Spuk in Hill House».
22.02.2019 11:39 Uhr Kurz-URL: qmde.de/107442
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen


Tags

Spuk in Hill House The Haunting of Bly Manor American Horror Story The Haunting of Hill House Spuk in Bly Manor

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter