►   zur Desktop-Version   ►

Hurra, Hurra der «Pumuckl» ist (bei Amazon Prime) wieder da

Der Kinderklassiker findet beim Streaming-Anbieter eine neue Heimat.

Als „trickreich, frech, rebellisch und einfach liebenswert“ wird er beschrieben. Vor allem aber ist Kobold Pumuckl frech. Seit er Meister Eder gleich zu Beginn der Serie auf den Leim gegangen ist, hat der kleine Kobold Pumuckl für Jahrzehnte die Kindheit der deutschen Fernsehzuschauer geprägt. Nun kehrt die Kinderserie «Meister Eder und sein Pumuckl» zurück. Ab dem 1. März werden alle 52 Episoden bei Amazon Prime Video zum Abruf bereit stehen.

Sie wurden digital restauriert und erstrahlen nun sogar in High Definition. „Der Pumuckl ist ein Stück deutscher Fernsehgeschichte und hat Generationen von Kindern begleitet. Ich selbst bin mit Pumuckl groß geworden und konnte dann mit meinen Kindern die Serie gemeinsam schauen und die Geschichten auf unzähligen Autofahrten wieder und wieder hören“, sagt Dr. Christoph Schneider, Geschäftsführer Prime Video Deutschland. „Ich bin sehr stolz, dass es Prime Video gelungen ist, den kleinen frechen Kobold wieder auf den Bildschirm zurückzubringen und das rausgeputzt in neuem Gewand.“

„Es ist schön zu sehen, dass das kulturelle Erbe von Ellis Kaut jetzt auf Prime Video wieder zum Leben erweckt wird“, sagt Cornelia Liebig-Marciniak, Geschäftsführerin Pumuckl Media GmbH. „In seinem neuen Zuhause kann der Pumuckl endlich weiter seine Späßchen treiben. Prime Video gibt uns die Möglichkeit, den Klassiker nicht nur zurück auf die Bildschirme zu bringen, sondern den kleinen Kobold auch neuen Generationen vorzustellen.“
14.02.2019 14:17 Uhr Kurz-URL: qmde.de/107256
Manuel Weis

super
schade

100 %
0 %

Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Meister Eder und sein Pumuckl

Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Vittel
14.02.2019 18:14 Uhr 1
Dass ich das noch erleben darf, Tränchen wegwisch ;)



Alle 52 Folgen werde ich wohl kaum schaffen, aber die ersten und die letzten Folgen und ein paar mit tollen Gastauftritten (z.B. Wolfgang Völz, Rolf Zacher, Helga Feddersen, usw.

die kann man z.B. bei Wikipedia finden) werde ich mir bestimmt ansehen.
Alle Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis