►   zur Desktop-Version   ►

Solide Zahlen für «Undercover Boss»

Mit einem Doppelback an «Undercover Boss»-Folgen lief es für RTL am Montagabend alles in allem durchschnittlich.

Am Montagabend setzte RTL auf sogleich zwei Folgen von «Undercover Boss» und fuhr damit solide, aber nicht besonders denkenswerte Quoten ein. Zur besten Sendezeit ging es mit einer Gesamtreichweite von 2,59 Millionen Interessenten los, das führte zu akzeptablen 8,2 Prozent Marktanteil. 1,13 Millionen Werberelevante bedeuteten unterdessen eine Zielgruppenquote von durchschnittlichen 11,8 Prozent. Ab 21.15 Uhr sanken die Reichweiten wiederum, jedoch verbesserten sich die «Undercover Boss»-Marktanteile.

2,53 Millionen Fernsehende glichen nun 8,6 Prozent Marktanteil. Beim jungen Publikum kletterte der Marktanteil sogar auf ein gutes Niveau von 12,5 Prozent. Die Reichweite belief sich auf 1,07 Millionen 14- bis 49-Jährige.

In der Vorwoche brachte es «Undercover Boss» ab 20.15 Uhr auf 2,55 Millionen Neugierige, darunter befanden sich 1,13 Millionen Umworbene. Die Marktanteile lagen bei passablen 8,2 Prozent, in der Zielgruppe wurden dagegen gute 12,3 Prozent Marktanteil notiert. Aber zurück zu diesem Montagabend: Ab 22.15 Uhr erreichte «Extra – Das RTL-Magazin» 1,96 Millionen Menschen, darunter befanden sich 0,71 Millionen Jüngere. Eingefahren wurden gute 9,4 Prozent Marktanteil insgesamt sowie 12,0 Prozent bei den Werberelevanten.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
12.02.2019 08:56 Uhr Kurz-URL: qmde.de/107178
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Extra – Das RTL-Magazin Undercover Boss

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis