►   zur Desktop-Version   ►

Comeback: Sky Deutschland holt sich die Formel1 zurück

Wenn im März die neue Saison der Königsklasse des Motorsports startet, dann sitzen Sky-Abonnenten wieder in der ersten Reihe. Der Pay-TV-Sender überträgt nach einjähriger Pause wieder. Update

Die Formel1 unter Liberty Media

Die Ära Ecclestone ist zu Ende, inzwischen hat ein US-Medienriese das Sagen in der Motorsport-Königsklasse. Hatten die neuen Macher ein geschicktes Händchen? Und wieso kriegen deutsche Medien beim Namen Mick Schumacher schon regelrecht Gänsehaut? Mehr in unserem Schwerpunkt.
Überraschung aus Unterföhring: Noch vor rund 13 Monaten hatte Sky Deutschland-Chef Carsten Schmidt erklärt, er habe sich nicht überzeugen lassen, die Formel1-Rechte für sein Unternehmen zu verlängern. In den Verhandlungen, die Ende 2017 stattfanden, hatte Sky nach eigenen Angaben seine Ziele (heißt: Teil-Exklusivität) nicht erreicht. So war Sky also nach rund 20 Jahren aus dem Rennzirkus ausgestiegen. RTL hatte exklusive Rechte im klassischen TV, zudem startete ein eigener Formel1-Streaming-Dienst.

Jetzt ist die Formel1 zurück bei Sky. Wie DWDL zuerst berichtete und in Kürze wohl durch Sky offiziell wird, haben der pan-europäische TV-Konzern und Rechtegeber Liberty Media eine Einigung erzielt. Die dürfte beiden helfen. Sky bekommt damit weitere Stunden Live-Sport für sein Sportpaket und beruhigt all die PatrolHeads, die zuletzt über den Rechteverlust der Formel1 geschimpft hatten. Denn: Trotz Parallel-Übertragung durch RTL, die Formel1 kam bei Sky 2017 auf um die 500.000 Zuschauer - war also immer ein gefragtes Recht. Die Formel1 kassiert zusätzliches Geld aus Deutschland, das durch F1 TV wohl nicht in diesem Maße hereingespült wurde. Dem Vernehmen nach lief der neue OTT-Dienst eher holprig an, Beschwerden gab es zuhauf. Etwa darüber, dass der Dienst "nur" den RTL-Kommentar übernahm und die Sprecher somit in den RTL-Werbepausen auch schwiegen. Zudem war es gewissermaßen auch ein Zielgruppen-Problem: F1TV zielte eher auf die technik-affine junge Zielgruppe ab, RTL bedient mit seinen Erklärungen immer auch den Mainstream.

Die Pay-TV-Rechte für Deutschland blieben im vergangenen Jahr derweil ungenutzt; und genau diese hat sich Sky nun geholt. Die Vereinbarung gilt bis Ende 2020, dann kommen alle Formel1-Rechte wieder auf den Tisch. Und sie werden an Wert gewinnen, weil sich Michael-Schumacher-Sohn Mick anschickt, in der Formel1 durchzustarten. Zurück aber zur anstehenden Saison, die in rund fünf Wochen mit dem Großen Preis von Australien in Melbourne beginnt. Sky wird wie gewohnt alle Trainings, die Qualifikationen und das Rennen live zeigen. Zudem überträgt Sky, wie auch schon 2017, in Ultra HD.

Wie das On-Air-Team des Senders aussieht, ist noch nicht klar. Sascha Roos, bis Ende 2017 Sky-F1-Kommentator, dürfte Zeit haben - er war 2018 vor allem in den Bereichen Handball und Fußball zu hören. Der langjährige Co-Kommentator und Experte Marc Surer hingegen hat just einen neuen Job gefunden. Er wird bei fünf Rennen, unter anderem direkt in Australien, für das Schweizer Fernsehen, arbeiten. Zu seiner neuen Aufgabe als SRF-Experte sagt Marc Surer: "Am Ende meiner Rennfahrerlaufbahn ermöglichte mir das Schweizer Fernsehen das Kommentieren. Das war für mich der Start in eine neue Karriere. Ich bin froh, jetzt wieder für jenen Sender zu arbeiten, der mir diese Chance einst gab."

Abseits der deutschen Reporter kann Sky auch wieder auf die Kapazitäten von Sky UK zurückgreifen - die britischen Kollegen berichten weltweit mit dem größten Personalaufwand von den jeweiligen Rennstrecken. Und ab 2019 noch intensiver, da der neue Rechtedeal in UK fast komplette Exklusivität verspricht. So wird Sky UK in der kommenden Woche erstmals auch Bilder von Testfahrten produzieren - und im Heimatland rund 20 Stunden lang live über die Proben berichten.

Update, 9.41 Uhr Am Dienstagvormittag gab Sky noch ein paar weitere Details bekannt. So wird die Formel1 bei Sky künftig unter der schon aus England und Italien bekannten Marke "Sky Sport F1 HD" laufen - ob damit auch ein eigener Formel1-Sender einhergeht, wurde nicht genau erwähnt. Details zur redaktionellen Aufbereitung der Formel1 will der Pay-TV-Anbieter in "den nächsten Tagen" bekannt geben. Sky-Sportchef Roman Steuer erklärte bei einem kurzen Besuch im Studio von Sky Sport News HD am Dienstagvormittag. "Die Formel1 hat uns sehr, sehr gefehlt." Es sei nun kurzfristig gelungen, die Formel1 zurück ins Programm zu holen. Die Königsklasse des Motorsports wieder anbieten zu können, mache das ganze Team stolz, es sei 'eine Herzensangelegenheit'." Übertragen werden wieder alle Sessions und Rennen - Steuer sprach zudem von einem Zusatzkanal für die Abonnenten, die das beste der sonstigen Feeds, die vom Rechtegeber angeboten werden, vereine. Auf der Sky-Homepage ist diesbezüglich von einer "Driver-&Teamchef-Konferenz" die Rede.

Dr. Holger Enßlin, Geschäftsführer Legal, Regulatory & Distribution von Sky Deutschland: „Die kompletten Formel-1-Wochenenden live, keine Werbeunterbrechungen während des Renngeschehens und für SkyQ-Kunden auch Übertragungen in Ultra HD: Mit diesem großartigen Paket bieten wir ab der neuen Saison wieder die beste Berichterstattung der Formel1 im deutschen Fernsehen. Damit hören wir auf die Wünsche zahlreicher unserer Kunden, die die Art, wie wir die Formel1 zeigen, im vergangenen Jahr vermisst haben.“
12.02.2019 08:37 Uhr Kurz-URL: qmde.de/107166
Manuel Weis

super
schade

92 %
8 %

Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Formel1 Sky F12019

Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
Wolfsgesicht
12.02.2019 14:58 Uhr 2
....
....
....
Der Vertrag mit RTL ist halt der wertvollste der Welt. Niemand (oder fast niemand?) zahlt so viel wie RTL (höchstens noch Sky UK) und niemand hat derartige Reichweiten. Es sind ja teilweise 5 Millionen, da kommt niemand ran, da es meistens nur im Pay-tv läuft. Da ist klar dass sowohl Liberty Media als auch die Hersteller ein Interesse an diesem Vertrag haben.
Es ist quasi eine dauerwerbesendung für Mercedes, Renault und co. und am nächsten Tag steht’s in der Zeitung. Desto höher das Interesse, desto mehr und weiter vorne steht es in der Zeitung. Desto höher das Interesse, desto mehr wird in den Nachrichten drüber berichtet.
Man wundert sich immer warum man Millionen da reinpumpt, wenn man bei Mercedes sieht in wie vielen Ländern durch Hamilton der Name in der Zeitung und den Nachrichten auftaucht, ist der Gegenwert der werbung enorm. Ohne diesen Gegenwert würde das kaum ein Unternehmen machen.
Daher verständlich dass man besonders an rtl interessiert ist, wobei damit ja Deutschland abgedeckt ist. Ein zweiter Sender in Deutschland ist damit nicht mehr so wichtig, sodass man andere Preise verlangen kann,

Die ganzen Jahre konnte sky diesen Preis wieder reinholen, da man halt werbefrei sendete und sämtliche Qualifyings zeigte. Dafür war man bereit zu zahlen.
Letztes Jahr wollte man diesen Preis nicht mehr zahlen, weil bekannt war dass in Deutschland eine Konkurrenz kommt, mit F1TV.
Da das Angebot dort noch ein bisschen besser war (man kann live alle Daten einsehen, bekommt exklusiven content, mehr rennserien (Formel 2, Porsche Cup) etc., lediglich die Bildqualität liegt nur bei Full HD (dafür zahlt man bei sky aber auch 10€/Monat). Es ist dabei nicht abwegig dass es irgendwann UHD geben wird, das stand zu den Vertragsverhandlungen 2017 mit Sky nicht fest ob es das 2018 geben würde. Ob’s das 2019 gibt...keine Ahnung.

Das man da nicht den gleichen Preis zahlen wollte, ohne damit ein richtiges Argument für ein Abonnement zu bekommen: Verständlich.

Wenn ich Fußball will bin ich eh bei sky. Wenn ich die Premier League will, geh ich zu DAZN.
Wenn ich aber das Abo habe, um die Formel 1 zu sehen, und Fußball nicht mag, warum dann bleiben? Die Leute die Golf oder Tennis wollen sind keine Masse. Die Lizenzen sind günstig und die paar die sky deshalb abonnieren holen den Preis für die Lizenzen schon wieder rein.
Aber Leute die nur die Formel 1 wollten, die gibt es häufiger. Wie kann man denen ein 2 Jahres Abo andrehen für 20€, wenn sie es bei der Formel 1 direkt für 8€ gibt? Das ist halt ein wirtschaftliches Risiko.

Die Leute verstehen nicht, dass sky auch die Lizenzen vor sich rechtfertigen muss. Alle motzen immer dass sky sich nicht jede Lizenz um jeden Preis erwirbt, aber würdest du dir etwas kaufen, wo du nicht weißt ob du den Preis wieder reinkriegst? Wo sogar zu erwarten ist, dass es dich unprofitabler macht? Eher nicht.

Da finde ich den Weg gut mal zu zeigen „wir kaufen die Lizenz nicht um jeden Preis zu jeder Bedingung“ sondern dann mal zu sagen „ne!“. Jetzt ist die Formel 1 mit dem F1TV auf die Fresse geflogen, jetzt bekommt sky auch andere Preise.

Man will die Preise für die Pakete gleich halten (wenn’s teurer wird beschweren sich ja alle) und im Hinblick auf steigende Lizenzkosten für Bundesliga und Champions League ist es richtig noch genauer zu schauen, was bezahlbar ist.
Wolfsgesicht
12.02.2019 15:11 Uhr 3
Für mich die beste Nachricht des Tages!

Auch wenn UHD nur mit Sky q machbar ist. Da hat Sky tatsächlich einen Grund gefunden den Leuten Sky Q schmackhafter zu machen. Bis jetzt war nix dabei wofür ich wirklich 10€ zahlen würde. Wenn noch UHD kommt (und ich den passenden Beamer/Fernseher habe) dann kann man sich das überlegen.

Aber mein sky Abo endet in 16 Tagen und bis jetzt konnte ich nicht rechtfertigen dies zu verlängern. Ich schau zwar Fußball, aber nicht mehr so arg regelmäßig und enthusiastisch wie zuvor. Da Geld knapp ist war tatsächlich die Überlegung zu sagen ich probiere es mal mit sky Ticket und nicht mehr so regelmäßig, weil ich teilweise wirklich ne Lücke von einem monat habe (vor allem im Winter) und im sommer läuft ja eh nix.
Dann spart man sich die 3 Monate im sommer und einen über Neujahr, und landet dann bei effektiv 22,50€/Monat mit dem Ticket.
Sky hat mir jetzt aber das komplette Orchester für 24,99€ angeboten und mit der Formel 1 (die dann auch im Sommer läuft) ist das doch seeeeehr gut. Hab je einen ?TV und schaue absolut alles darüber, und für die Formel 1 habe ich daher immer TV now um RTL zu streamen. Das hat mit 3€ zugeschlagen. Jetzt sind es ja 5€. Wenn ich das verrechne sind es nur 20€ für die (fast) komplette Fußball Kapelle und GoT im Frühjahr.. das lohnt sich ja dann wieder :)
Columbo
12.02.2019 16:42 Uhr 4
Der Wegfall der Formel 1 war für mich im letzten Jahr der Hauptgrund zu kündigen. Hatte die letzte Saison dann bei RTL verfolgt, da F1TV über die ganze Saison ein Totalausfall war. Dementsprechend überlege ich nun, mir sky wieder zu holen, da RTL auch mehr als anstrengend ist.

Mal sehen, aktuell tendiere ich schon dazu, aber dann auch erst zum Saisonstart.
Alle 4 Kommentare im Forum lesen
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis