►   zur Desktop-Version   ►

Nitro-Primetime fehlt der Zunder

Auch ZDFneo lief in der Primetime unterhalb des gewohnten Quotenniveaus. ProSieben Maxx versuchte es am Donnerstag mit eSports ...

Am Donnerstagabend konnte Nitro nur wenige Fernsehende zu sich locken. Ab 20.15 Uhr erreichte «American Ninja Warrior» 0,12 Millionen Showfans, was nur sehr schwachen 0,4 Prozent glich, im Anschluss kamen zwei Folgen des Automagazins «Top Gear» auf jeweils zirka 90.000 Neugierige. Die Sehbeteiligung belief sich auf 0,4 und 0,6 Prozent. Bei den Umworbenen kamen 0,6, 0,6 und magere 1,0 Prozent Marktanteil zusammen.

ZDFneo dagegen brachte es ab 20.15 Uhr auf, für seine Verhältnisse auf diesem Programmplatz, dezent enttäuschende 0,99 Millionen «Letzte Spur Berlin»-Fans und 3,1 Prozent Marktanteil insgesamt. Ab 21 Uhr ging es mit noch einer Folge und 0,80 Millionen sowie 2,5 Prozent weiter.

ProSieben Maxx unterdessen widmete sich um 20.15 Uhr der Welt des eSports: «ran eSports» kam mit FIFA 19 – TAG Heuer Virtual auf 0,12 Millionen Interessenten insgesamt, was mageren 0,4 Prozent Marktanteil entsprach. Bei den Umworbenen waren 0,10 Millionen eSports-Fans dagegen für akzeptable 1,0 Prozent Marktanteil gut.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
08.02.2019 09:09 Uhr Kurz-URL: qmde.de/107096
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

American Ninja Warrior Top Gear Letzte Spur Berlin ran eSports

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis