►   zur Desktop-Version   ►

«Wishlist»-Macher entwickeln nächstes Projekt

Die sender- bzw. anbieterunabhängig für den deutschen und europäischen Markt entwickelte Serie umfasst zehn einstündige Episoden.

Unser Anspruch ist es, in den unterschiedlichen fiktionalen Genres auf höchste Qualität zu setzen. Gerade unsere arrivierten Produzenten haben ihre Reihen zu langfristigen, erfolgreichen Brands gemacht, weil sie stets auf ein innovatives, synergetisches Miteinander und den kreativen Austausch der besten Talente gesetzt haben. Und das entwickeln wir beständig weiter: Im Bestreben, als großes Produktionshaus auch für eine neue Generation von Kreativen ein inhaltlicher Sparringspartner oder sogar ein Zuhause zu werden, ist diese Kooperation ein großartiger Schritt, auf den wir sehr stolz sind!
Bernd von Fehrn, Director Fiction bei WB ITVP
Marc Schießer, Marcel Becker-Neu und Tobias Lohf (von der Outside the Club GmbH) und besser bekannt als die kreativen Köpfe hinter der Web-Serie «Wishlist» (Foto) haben ein neues Serienprojekt am Start. Für die neue Serie arbeiten sie eng mit Warner Bros. International Television Production Deutschland zusammen. „Nachdem wir bereits mit «Wishlist» die Grenzen des Formats Webserie neu definieren konnten, brennen wir nun darauf uns mit der Realisierung einer langen Drama Serie der nächsten Herausforderung zu stellen. Noch nie war die Zeit besser für mutiges, aufregendes und visuell gewagtes serielles Erzählen“, sagt Schießer über das neue Projekt, an dem er auch als Autor und Regisseur beteiligt ist.

Zehn Episoden sollen entstehen, die Entwicklung ist schon weit fortgeschritten, obwohl es noch keinen abnehmenden Sender oder eine abnehmende Plattform gibt. „Mit Warner Bros. haben wir den idealen Verbündeten für dieses Vorhaben gefunden. Wir sind sehr glücklich über eine gleichberechtigte Zusammenarbeit, die schnell kreative Früchte getragen hat,“ sagt Tobias Lohf.

„Mit «Wishlist» haben Marc Schießer, Marcel Becker-Neu und Tobias Lohf ihr herausragendes Talent für ein dichtes und bildgewaltiges Erzählen bewiesen. Gleichzeitig haben die drei ein unglaubliches Gespür für authentische Figuren und starke Konflikte. Wir freuen uns sehr, das nächste Serienprojekt gemeinsam und auf Augenhöhe zu entwickeln und herzustellen.“, so Tim Rostock, Executive Producer Co-Productions bei WB ITVP.

Warner hatte sich in Deutschland im Fiction-Bereich erst kürzlich neu aufgestellt.
06.02.2019 12:28 Uhr Kurz-URL: qmde.de/107041
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Wishlist

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis