►   zur Desktop-Version   ►

«GZSZ» startet leicht schwächer ins Jahr 2019

Natürlich: Wann immer über die Quoten der erfolgreichsten Daily Deutschlands berichtet wird, herrscht allenfalls Jammern auf hohem Niveau.

Wie geht es weiter mit den Upcylcing Buddies? Wer ist Lauras Mutter wirklich und kriegt Sunny ihr Leben wieder in den Griff? Das sind nur drei der Themen, die die Macher von «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» zur Zeit in ihrer von RTL um 19.40 Uhr ausgestrahlten Daily Soap beantworten. Im Jahr 2019 generierte die Vorabendserie des Kölner Senders bisher starke 18,8 Prozent Marktanteil. Im Januar kamen vier Episoden auf einen Marktanteil von über 20 Prozent. Dass die Serie aus dem Hause UFA Serial Drama somit weiterhin immer auf Platz eins im entsprechenden Timeslot liegt, steht außer Frage.

Allerdings lief es für die Serie vor genau einem Jahr noch besser: Im Januar 2018 durchbrachen neun Episoden die Marke von 20 Prozent, der Schnitt der Soap lag damals bei 19,9 Prozent in der klassischen Zielgruppe. Und auch die Reichweite war höher als aktuell. 3,13 Millionen Zuschauer wurden damals gemessen, in diesem Jahr waren es bisher 3,06 Millionen. Das ist ein Rückgang, der im Bereich der üblichen Schwankungen liegen dürfte.

So geht es weiter


Toni beschäftigt ein krasses Geständnis. Sie muss einen Mordfall aufklären, doch die Tochter des Opfers, die Zeugin, macht plötzlich eine Aussage, die Toni überrascht. Sie darf sich nun nicht von ihren Gefühlen leiten lassen. Lilly und Chris sind seit Wochen gemeinsam unterwegs – um gegen einen großen Pharmakonzern zu protestieren. Jetzt stellt sich die Frage: Ist zwischen den beiden vielleicht doch mehr? Um bei einer neuen Aktion nicht erwischt zu werden, müssen sich die beiden in einem Fotoautomaten verstecken – und plötzlich knistert es.

Außerdem wichtig


Re-Cast bei «Alles was zählt». Figur Lena wird fortan nicht mehr von Juliette Greco, sondern von Birte Glang gespielt. „Die Neue“ erklärte im RTL-PR-Interview: „Wie bei Juliette bleibt Lena auch jetzt blond und trägt als Sportlerin einen lässigen Pferdeschwan. Im Privaten trägt sie weiterhin offenes, sehr natürlich fallendes Haar. Auch das Makeup bleibt weiterhin dezent und natürlich.“ Die Darstellerin weiß aber auch, dass die Fans sie als Neuzugang nun erst einmal annehmen müssen: „Ich denke, dass es für viele erstmal schwierig ist, eine Neue als ihre Lena zu akzeptieren. Darum kann ich nur um Rücksicht bitten und appelliere an sie, mir über die sozialen Medien auf meinen Kanälen direkt Feedback zu hinterlassen, so dass wir gemeinsam eine Lena entwickeln, die wir lieben und lange gerne sehen wollen!“

In der ARD-Daily «Sturm der Liebe» gibt es Neuzugänge: Im Frühjahr checken zwei neue Figuren in den "Fürstenhof" ein. Henry (Patrick Dollmann) ist humorvoll, engagiert, eigensinnig - und stammt aus der Familie der Achleitners, denen einst das Gestüt vom "Fürstenhof" gehörte. Ab Folge 3111 (voraussichtlicher Sendetermin: 20. März 2019) arbeitet er als Tierarzt in Krauting und kümmert sich um die Tiere auf den Bauernhöfen der Umgebung. Als in Bichlheim ein neuer Bürgermeister gewählt werden soll, lässt er sich aufstellen. Folge 3117 (wohl am 29. März 2019) übernimmt Jeroen Engelsman als Ragnar eine Gastrolle. Der blonde Isländer kann ungeheuer charmant sein, doch wenn es um seine geschäftlichen Interessen geht, kennt er kein Pardon. Er kommt in seinen Heimatort Bichlheim zurück, um einen Imagefilm für seine E-Bikes zu drehen und seine Bichlheimer Immobilie zu verkaufen.
06.02.2019 08:11 Uhr Kurz-URL: qmde.de/107010
Manuel Weis

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Gute Zeiten schlechte Zeiten Alles was zählt Sturm der Liebe

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis