►   zur Desktop-Version   ►

«Pastewka» versäumt das VOD-Treppchen

Die neunte «Pastewka»-Staffel startet gut, aber nicht überragend, während eine Netflix-Serie, deren erste Staffel als Flop galt, zum Start von Runde zwei beweist, dass doch Zugkraft in ihr steckt.

Bemerkenswerte 4,20 Millionen: So viele Bruttoaufrufe generierte die Sitcom «Pastewka» vom 25. Januar 2019 bis zum Monatsende. Somit versäumt die Serie von, mit und über Bastian Pastewka zwar den Sprung aufs Treppchen in unseren wöchentlichen VOD-Charts, die vom Marktforschungsunternehmen Goldmedia erhoben werden, dennoch wird man bei der Produktionsfirma Brainpool und bei Amazon Prime damit mehr als zufrieden sein. Im Vergleich zum Start der achten Staffel geht es für «Pastewka» nämlich steil bergauf:

Vor einem Jahr landete die Serie noch in der Debütwoche ihrer ersten Amazon-Staffel mit rund 1,4 Millionen Bruttoaufrufen auf Rang sechs der VOD-Wochencharts. In den Folgewochen bewies das Format weiter Zugkraft, und basierend auf den ersten Fanreaktionen dürfte auch dieses Jahr für «Pastewka» noch einiges drin sein. Und noch eine Serie verbessert sich gegenüber ihrem vergangenen Staffellaunch: Die Netflix-Dramedy «Friends from College» mit Keegan-Michael Key, «How I Met Your Mother»-Star Cobie Smulders, der in Runde zwei neu dazugestoßenen «Scrubs»-Mimin Sarah Chalke und Billie Eichner.

Nach Veröffentlichung der ersten Runde im Sommer 2017 blieb zunächst lange das sonst übliche Onlineecho aus, das auf Netflix-Serienstarts folgt, was im Zusammenspiel mit ernüchternden US-Serienkritiken als sehr schlechtes Zeichen galt. Einige Medienportale spekulierten sogar, dass die Serie aufgrund eingangs verhaltener Abrufzahlen bereits als Flop gelten würde, nach einigen Wochen sprach Netflix trotzdem die Order für eine zweite Runde aus. Ende Januar wurde diese endlich beim Video-on-Demand-Dienst veröffentlicht, und siehe da: Mit 3,22 Millionen Bruttoaufrufen gelingt ihr der Sprung in unsere Streamingcharts. Sie teilt sich den sechsten Rang mit der Anwalts-Dramedy «Suits».



Die Top drei füllen übrigens «The Big Bang Theory» (10,7 Mio. Abrufe), die Teenie-Serie «Riverdale» (5,28 Mio.) und die Marvel-Netflix-Serie «The Punisher» (5,24 Mio.) aus. Die Thrillerserie «You» über Stalking teilt sich Platz vier mit «Pastewka». Übrigens: Seth MacFarlanes nahezu tabulose Trickserie «Family Guy» meldet sich pünktlich zu ihrem 20-jährigen Jubiläum mit 3,19 Millionen Serienfans auf Platz zehn zurück in unseren Charts.
02.02.2019 10:17 Uhr Kurz-URL: qmde.de/106925
Sidney Schering

super
schade

86 %
14 %

Artikel teilen


Tags

Amazon Netflix Pastewka Friends from College How I Met Your Mother Scrubs Suits The Big Bang Theory Riverdale The Punisher You Family Guy

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis  |  Newsletter