►   zur Desktop-Version   ►

«Arthurs Gesetz» gilt bald auch in Österreich

Die schwarzhumorige Serie mit Martina Gedeck, Nora Tschirner und Jan Josef Liefers wird unter anderem nach Österreich und Frankreich exportiert.

Erst kürzlich wurde bekannt, dass Pechvogel Arthur Ahnepol alias Jan Josef Liefers in die USA reisen wird (mehr dazu), nun stehen bereits weitere Stationen für den Kleinkriminellen fest. Denn wie TNT Comedy mitteilt, konnte der Bezahlsender «Arthurs Gesetz», seine erste fiktionale Eigenproduktion, in weitere Märkte veräußern. Sage und schreibe 30 weitere Länder haben sich die Ausstrahlungsrechte an dem Format gesichert, darunter Österreich, wo die Serie bei ORF eins gelandet ist.

Warner TV, das zum selben Mutterkonzern wie TNT Serie gehört, wird die Serie derweil ab März nach Frankreich, in die Schweiz, in die Benelux-Länder sowie in weitere frankophone Länder bringen. Auch in Skandinavien, Polen, Ungern sowie Rumänien wird man «Arthurs Gesetz» zeigen. Darüber hinaus ist bereits ein US-Remake der mörderischen Serie geplant.

«Arthurs Gesetz» wurde von Benjamin Gutsche verfasst und von Christian Zübert inszeniert. Die Serie feierte Ende August 2018 bei EntertainTV ihre Deutschlandpremiere und wurde im Dezember 2018 erstmals bei TNT Comedy gezeigt. Die Produktion von Moritz von der Groeben und Nataly Kudiabor wurde, unter anderem von uns, als gelungene Noir-Comedy vor kunstvoll-trister Kulisse bezeichnet.
30.01.2019 16:29 Uhr Kurz-URL: qmde.de/106870
Sidney Schering

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Arthurs Gesetz

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis