►   zur Desktop-Version   ►

Neue Höchstwerte für «The Bachelor» und «America’s Got Talent: The Champions»

Mitten in der Staffel geht es für den Bachelor und «America’s Got Talent: The Champions» noch einmal deutlich nach oben. «Big Brother: Celebrity Edition» verbesserte den kurzen Fall vom Vortag und läuft nun stabil weiter.

US-Quotenübersicht

  • ABC: 6,42 Mio. (7%)
  • NBC: 8,78 Mio. (7%)
  • FOX: 4,65 Mio. (4%)
  • CBS: 5,16 Mio. (3%)
  • The CW: 1,07 Mio. (1%)
Durchschnittswerte der Primetime: ab 2 J. (18-49)
Zur Mitte der Spin-off Staffel zeigte sich «America’s Got Talent: The Champions» noch einmal deutlich im Aufwind. Um ganze zwei Prozentpunkte verbesserte man sich in der Zielgruppe im Vergleich zur Vorwoche. Am Ende landeten Klum & Co dort bei sagenhaften acht Prozent. Auch insgesamt steigerte man sich deutlich. Mit 10,38 Millionen Zuschauern lockten die außergewöhnlichen Talente zum ersten Mal über zehn Millionen Menschen an. Damit resultierte für die bereits vierte Folge das beste Ergebnis der Staffel und man setzte sich auch an diesem Abend wieder die Quoten-Krone auf. Im Anschluss lieferte «Manifest» ebenfalls ein solides Resultat für NBC ab, fünf Prozent bei den Umworbenen und 5,59 Millionen Interessierte liegen genau im Staffelschnitt.

Für den Bachelor ging es bei ABC bereits in die vierte Runde. Genauso wie «America’s Got Talent» steigerte man die eigene Reichweite auf grandiose acht Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen. Die Parallelen zum Erfolg bei NBC gingen noch weiter, denn auch für «The Bachelor» fuhr ABC das beste Ergebnis der Staffel ein. Insgesamt ergatterte man zum ersten Mal über sechs Millionen Zuschauer. Am Ende waren es 6,35 Millionen. Allerdings sah es für «The Good Doctor» im Anschluss nicht ganz so erfolgreich aus. Das Medical-Drama verbuchte solide 6,55 Millionen Zuseher und gewohnte fünf Prozent bei den Umworbenen. Für «Arrow» (1,21 Millionen) und «Black Lightning» (0,92 Millionen) ging es wie gewohnt auf The CW weiter. Beide landeten bei einem soliden Prozentpunkt in der Zielgruppe.

Wie jeden Abend zurzeit, stand mal wieder eine neue Episode aus dem Leben der US-Promis auf dem Programm. «Big Brother: Celebrity Edition» hielt sich stabil bei 4,67 Millionen Zuschauern und besserte den Patzer vom Vortag in der werberelevanten Gruppe wieder auf fünf Prozent aus. Danach zeigte CBS wie gewohnt noch eine neue Folge «Magnum P.I.» (5,62 Millionen) und eine Wiederholung von «Bull» (5,20 Millionen). Beide landeten am Ende bei drei Prozent in der Zielgruppe.

Für «The Resident» sprang an diesem Abend bei FOX ein gutes Resultat heraus. Vier Prozent bei den 18- bis 49-Jährigen und 5,38 Millionen Zuschauer ordneten sich im oberen Staffelschnitt ein. Die dritte Episode von «The Passage» musste hingegen den ersten Dämpfer einnehmen. Man rutschte auf 3,92 Millionen Interessierte und vier Prozent bei den Werberelevanten ab.
29.01.2019 19:02 Uhr Kurz-URL: qmde.de/106846
Niklas Spitz

super
schade


Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

America’s Got Talent America’s Got Talent: The Champions Manifest Big Brother: Celebrity Edition Magnum P.I. Bull The Resident The Passage The Bachelor The Good Doctor Arrow Black Lightning

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis