►   zur Desktop-Version   ►

«Celebrity Big Brother» gewinnt den Freitag in den USA

CBS hat sich mit der Promi-Version des großen Bruders durchgesetzt in der Zielgruppe. Bei NBC floppte eine Eiskunstlauf-Übertragung.

US-Quotenübersicht

  • CBS: 4,94 Mio. (4%)
  • ABC: 3,82 Mio. (4%)
  • FOX: 3,12 Mio. (3%)
  • NBC: 3,04 Mio. (2%)
  • The CW: 0,52 Mio. (1%)
Durchschnittswerte der Primetime: Zuschauer ab 2 (MA 18-49)
CBS hat sich am Freitagabend den Sieg in der jungen Zielgruppe sichern können: «Celebrity Big Brother» holte um 20 Uhr fünf Prozent Marktanteil bei den 18- bis 49-Jährigen. Die Reichweite lag bei 4,57 Millionen; besser lief es beim Gesamtpublikum nur für die um 22 Uhr gezeigte Wiederholung von «Blue Bloods», die ebenfalls bei CBS 5,64 Millionen Zuseher erreichte.

Erschreckend schwach bleibt weiterhin The CW – besonders um 21 Uhr sieht es sehr kritisch aus: «Crazy Ex-Girlfriend» unterhält inzwischen nur noch 0,39 Millionen Amerikaner, «Dynasty» hatte davor eine Sehbeteiligung von 0,65 Millionen. In beiden Fällen krebste das kleinste Network bei nur einem Prozent Marktanteil herum. FOX kam mit Re-Runs von «Last Man Standing» und «The Cool Kids» zunächst nicht über drei Prozent Marktanteil hinaus, Neues von «Hell’s Kitchen» besserte sich dann aber auf vier Prozent.

NBC sendete den ganzen Abend lang Eiskunstlauf, flog damit aber auf die Nase: Die US-Championship-Übertragung verfolgten jedoch bloß zwei Prozent der Werberelevanten, man lag also sogar hinter FOX. Nur 3,04 Millionen Zuschauer wusste das Pfauennetwork damit zu begeistern.
27.01.2019 10:10 Uhr Kurz-URL: qmde.de/106801
Daniel Sallhoff

super
schade


Artikel teilen


Tags

Celebrity Big Brother Blue Bloods Crazy Ex-Girlfriend Dynasty Last Man Standing The Cool Kids Hell’s Kitchen

◄   zurück zur Startseite   ◄
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis