►   zur Desktop-Version   ►

Staffelstart: «Outlander» kehrt verbessert zurück

Bei VOX ging die Mystery-Romantikserie in die vierte Runde. Zwei neue Folgen erreichten noch nicht durchgängig das Niveau, das sich VOX wünscht, aber steigerten sich im Vergleich zur Vorstaffel.

Ab Herbst vergangenen Jahres war der VOX-Serien-Mittwoch aus Quotensicht mit «The Good Doctor» zunächst ein absoluter Renner und später mit «Milk & Honey» eine lahme Ente. Im Jahr 2019 wurden die Karten nun neu gemischt - und VOX versucht es wieder mit neuen Folgen einer US-Serie. «Outlander» startete dort in seine mittlerweile vierte Staffel. Eine Doppelfolge interessierte erst 1,31 und danach 1,30 Millionen Zuschauer ab drei Jahren.

Insgesamt ergab das 4,1 Prozent respektive 4,7 Prozent bei Zuschauern ab drei Jahren. Außerdem waren je 0,64 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren enthalten, wodurch 6,5 und danach 7,2 Prozent bei jungen Zuschauern entstanden.

Aus VOX-Sicht las sich dieses Ergebnis zufriedenstellend, denn es stand für eine Verbesserung. Die vergangene Staffel hatte im Schnitt mit 6,3 Prozent der Zielgruppe nur durchwachsene Ergebnisse erzielt.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
10.01.2019 09:07 Uhr Kurz-URL: qmde.de/106410
Timo Nöthling

super
schade

100 %
0 %

Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

The Good Doctor Milk & Honey Outlander

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis