►   zur Desktop-Version   ►

Nach weiteren Verlusten: «Der Bachelor» läuft schlechter als «stern TV»

Zum Staffelstart war die Reality-Show ihren Vorjahreswerten deutlich hinterhergehangen. Folge zwei brachte nun weitere Verluste für RTL. Ab 22.15 Uhr war sogar «stern TV» erfolgreicher.

Die gute Nachricht hatte für RTL vergangene Woche gelautet, dass «Der Bachelor» weiterhin sicher die Marktführerschaft für den Kölner Sender am Mittwochabend holen kann, die schlechte, dass die neue Staffel mit Junggeselle Andrej Mangold deutlich schwächer startete als die Vorstaffel. In Woche zwei zählte die Kuppelshow nun 2,34 Millionen Zuschauer, was insgesamt 7,5 Prozent Marktanteil entsprach.

Zum Staffelauftakt hatte der Rosenverteiler noch 2,77 Millionen Menschen unterhalten. Verglichen mit den durchschnittlich 3,5 Millionen Zuschauern, die 2018 einschalteten, hängt «Der Bachelor» den Zahlen des vergangenen Jahres also weit hinterher. Und in der klassischen Zielgruppe? Dort erreichte eine neue Episode 1,39 Millionen Zuschauer, was 14,3 Prozent entsprach. Sieben Tage zuvor hatte RTL 16,0 Prozent verbucht. Der Senderschnitt ist damit nicht mehr fern...

Davon ließ sich «stern TV» nicht beirren, das im Anschluss an die Reality-Show lief. Das Boulevard-Magazin hielt 2,15 Millionen Fernsehende, darunter 0,88 Millionen 14- bis 49-Jährige. Insgesamt kam das Format damit auf deutlich bessere 11,5 Prozent, während bei jungen Menschen ebenfalls stärkere 15,6 Prozent heraussprangen.
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
10.01.2019 08:45 Uhr Kurz-URL: qmde.de/106404
Timo Nöthling

super
schade

83 %
17 %

Artikel teilen

◄   zurück zur Startseite   ◄

Tags

Der Bachelor stern TV

Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Werbung

Qtalk-Forum » zur Desktop-Version

Impressum  |  Datenschutz und Nutzungshinweis